18.07.2018 - 15:25 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Ein ausgebuffter Schmetterling

Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling verbringt fast sein ganzes Leben auf dieser Pflanze. Er ernährt sich von dem Nektar des Großen Wiesenknopfs, schläft, balzt und paart sich auf ihm. Auch seine Eier legt der Falter ausschließlich hier ab, später dient die Pflanze den jungen Raupen als Versteck und Futterpflanze.
von Heike Unger Kontakt Profil

(eik) Da ist Markus Raum eine besondere Aufnahme gelungen: Der Raigeringer Natur-Fotograf war auf der Suche nach dem Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling - und hat ihn tatsächlich gefunden. "Er wohnt im nördlichen Landkreis", verrät Raum. Diese Schmetterlingsart stehe auf der Roten Liste und sei durch die FFH-Richtlinie und somit durch EU-Recht geschützt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp