14.05.2019 - 21:05 Uhr
FreihungOberpfalz

Drei Tage Ritter und Burgfräulein

Wir, die dritte und vierte Klasse der Josef-Voit-Grundschule Freihung verbrachten drei Tage in der Jugendherberge Burg Trausnitz. In einem Tagebuch haben wir unsere Gedanken aufgeschrieben.

Zeitung macht Schule: Josef-Voit-Grundschule Freihung auf der Burg Trausnitz

Tag eins: Um 9 Uhr fuhren wir von der Schule ab. Nach einer gefühlt sehr langen Fahrt kamen wir in Trausnitz an. Die Lehrerinnen zeigten uns gleich unsere Zimmer in der Burg. Sie waren sehr schön. Nachdem wir unsere Betten bezogen hatten, aßen wir zu Mittag. Am Nachmittag durften wir zum Kerzen ziehen. Danach hatten wir freie Zeit zur Verfügung. Wir gingen in unsere Zimmer. Später gab es Abendessen mit anschließendem Spelunkenabend. Als wir wieder im Zimmer waren, haben wir noch geredet und sind bald eingeschlafen. (Anja)

Tag zwei: Nachdem ich um ca. 6.30 Uhr aufgestanden war, zog ich mich an und machte mich im Bad fertig. Um 8 Uhr ging ich mit meiner Klasse zum Frühstück. Nach dem Abräumen und nach einer kurzen freien Zeit stand für unsere Klasse Brot backen auf dem Programm. Als es fertig war, durften wir es probieren. Danach gab es Mittagessen. Am Nachmittag bekamen wir nach einer kurzen Zeit zur freien Verfügung eine Führung durch die Burg. Das Highlight war die Besteigung des Burgturms mit 111 Stufen. Abends durften wir uns als Ritter oder Ritterfräulein verkleiden und uns beim Rittermahl wie im Mittelalter fühlen. (Sebastian)

Tag drei: Heute war unser letzter Tag im Schullandheim. Wir standen um ca. 7 Uhr auf und packten unsere Koffer. Im Anschluss gingen wir alle zum Frühstücken. Nach dem Frühstück hatten wir noch den zweiten Teil der Burgführung. Herr Babl zeigte uns den großen Rittersaal. Er erzählte uns auch eine Rittergeschichte von König Friedrich und von der Mumie Anna. Nach der Burgführung gab es Mittagessen. Dann gingen wir mit unseren Koffern zum Bus und fuhren nach Freihung zurück. Meine liebe Mama holte mich ab. (Annabelle)

Viel zu schnell vergingen die schönen Tage und alle waren sich einig, dass die Erinnerungen daran für immer bleiben werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.