11.05.2018 - 20:00 Uhr
HirschbachOberpfalz

Festhalle verschwindet MSC baut Festhalle ab

Die Festhalle im Reichental in Hirschbach ist Geschichte. Nach über 40 Jahren hat der MSC seine Veranstaltungshalle abgerissen und damit eine Ära beendet. 1975 wurde sie errichtet.

der erste Balken wird entfernt
von Pauline ReglerProfil

In den ersten Jahren war das Gebäude oftmals Ort von romantischen Sommernachtsfesten. Auch die Fahnenweihe des Clubs wurde darin gefeiert. Legendäre Musikveranstaltungen gab es im Laufe der Zeit mit den Vollblutmusikern der Sommerseit'n-Band.

Auch Klettersteig- oder Bergwachtjubiläen waren auf dem Festplatz mit festem Dach gut untergebracht. Letzte Veranstaltung darin war ein Winterfest im Januar, eine etwas zu späte Entdeckung, denn in den vergangenen Jahren gab es keine Sommerfeste mehr, da der Zuspruch ausblieb.

Zudem kamen zu viele bürokratische Hürden ins Spiel, die ein locker organisiertes Fest nicht mehr möglich machten. Diktierte Kosten, die von zurückgehenden Umsätzen getragen werden sollen, sind nach Ansicht der Verantwortlichen nicht zu vertreten, und so kam es nun zum letzten Akt.

Bautechnisch wäre der Abriss nicht nötig gewesen, aber die Gemeinde will mit dem Ausbau der Straße nach Loch im Kurvenbereich mehr Platz und für den Hochwasserschutz Rückstaumöglichkeiten schaffen. Deshalb hat die Kommune das Areal erworben und wird es im Laufe des Jahres zu einem Parkplatz umbauen und eine zeitgemäße Straße anlegen. Am Eingang zum Reichental, im Bereich des Gasthofes Goldener Hirsch, soll der Graben verschwinden, um mehr Straße anbieten zu können.

In einer konzertierten Aktion wurde nun die Halle an einem Tag von einigen Mitgliedern des MSC Hirschbach, dem Abnehmer und seinen Helfern abgebaut.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.