07.05.2018 - 13:13 Uhr
KemnathOberpfalz

Kinderfeuerwehr Kötzersdorf nutzt sonniges Wetter für Expedition in den Wald Mit Helm, Funkgerät und Trage in den Wald

Kommandant Markus Nickl (vorne, kniend) erklärte den Jungs und Mädls der Kötzersdorfer Kinderfeuerwehr das Vorgehen bei der Vermisstensuche.
von Michael DenzProfil

Kötzersdorf. (mde) Das schöne sonnige Wetter nutzten die Betreuerinnen Irene Nickl und Margit SchupfnerHautmann, um mit der jüngsten Nachwuchstruppe der Kötzersdorfer Feuerwehr eine Expedition in den Wald zu starten. Gemeinsam mit Kommandant Markus Nickl probten die Kids der Kinderfeuerwehr die Suche und Rettung "vermisster Personen".

Ausgerüstet mit Helm, Warnweste, Funkgeräten, einer Trage und einem Erste-Hilfe-Rucksack startete die Truppe in das Waldgebiet "Bleyer", um die dort versteckten Übungsdummys aufzusuchen. Bereits nach kurzer Zeit fanden die Jungs und Mädels der Kötzersdorfer Kinderfeuerwehr die zwei "Vermissten" in dem kleinen Waldgebiet.

Die bereits erlernten und geübten Tätigkeiten im Bereich der Ersten-Hilfe stellte die Nachwuchstruppe sogleich unter Beweis, in dem Verbände angelegt und ein Übungsdummy in die stabile Seitenlage auf einer Trage für den Abtransport gelagert wurden.

Nach der interessanten Wald-Expedition mit jeder Menge "Feuerwehraction", bei welcher auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr teilnahmen, gab es im Feuerwehrhaus kühle Getränke zur Erfrischung und selbstgebackenen Kuchen zur Stärkung.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.