26.04.2018 - 20:44 Uhr
Oberpfalz

Küken schlüpfen im Kindergarten

von Walther HermannProfil

Eschenbach

Nach dem Osterhasen hielten für zwei Tage Küken Einzug im Kindergarten. Möglich machte dies Werner Kennel, der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins. Er brachte einen Brutkasten in die Kindertagesstätte, bestückt mit unterschiedlich lange vorgebrüteten Hühnereiern. Dieser zog die besondere Aufmerksamkeit der Kinder auf sich. Spannend wurde es immer dann, wenn die Eischalen von innen angepickt wurden. Das Hilfsmittel dazu war stets der „Eizahn“ des Kükens, das sich mit ihm den Weg in die Freiheit freipickte. Eine Besonderheit dabei ist, dass das Küken den sich verjüngenden Teil des Eies kreisrund anpickt und dadurch abtrennt. Bei diesem Vorschulbiologieunterricht erfuhren die Kinder auch, dass das Küken nach dem Herausfallen aus dem Restteil des Eies noch einen halben Tag nahezu bewegungslos „in Trockenposition“ neben der Schale liegt, sich erst dann „standfest“ zeigt und mit den ersten natürlichen Pickbewegungen beginnt. Da es sich in ersten Tagen über den körpereigenen Dottersack ernährt, erfolge jedoch noch keine Nahrungsaufnahme. Der Eizahn falle nach drei bis vier Tagen ab.

„Die Brutzeit dauert 21 Tage“, informierte Kennel. Das dabei erforderliche Wenden der Eier übernimmt im Brutkasten an Stelle der Henne 17 Tage lang, bis zum Eintreten der „Schlupfposition“, ein Wendemechanismus. Eitel Freude herrschte unter den Kindern,
als Kennel für kurze Zeit den Brutkasten öffnete und eines der Küken herausholte. Auch wenn’s kitzelt, jedes wollte das Küken einmal in der Hand haben oder auch nur streicheln. Tagesstättenleiterin Elvira Brand dankte Kennel mit einem süßen Präsent für das ermöglichte besondere Erlebnis und gab ihm ein „Kükengemälde“ der Kinder mit, das einen Platz im Heim der Kleintierzüchter finden wird.

Bild: rn

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.