09.05.2018 - 20:00 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Gottesdienst und Feier im Schützenhaus Gedenken an heiligen Florian

Döllnitz. Mit dem Standkonzert der Stadtkapelle aus Weiden begannen die Feierlichkeiten zum Florianstag am Dorfplatz. Diesmal war die Feuerwehr Wittschau/Preppach der Gastgeber. Die Wehren von Leuchtenberg, Lerau, Döllnitz und dem Gastgeber formierten sich im Kirchenzug mit ihren Fahnenabordnungen. Der Zug wurde von der Blaskapelle angeführt und in die St. Jakobuskirche geleitet. Pfarrer Augustine Oburota feierte mit den Feuerwehrleuten und vielen Gläubigen den Gottesdienst zum Gedenken an den heiligen Florian. Annemarie Bäumler von der Döllnitzer Wehr trug die Lesung vor. Von der Wittschauer Wehr baten die Floriansjünger Sebastian Bock und Andreas Stangl in den Fürbitten um Schutz und Segen. Darum ging es auch in der Meditation, die Vizevorsitzende Susanne Guse am Ambo verlas. Der Geistliche ging in seiner Predigt auf das Leben des Patrons der Feuerwehren ein. Abschließend sangen alle das Florianslied. Der Zug führte nach der kirchlichen Zeremonie ins Schützenhaus zur Feier für alle beteiligten Wehren. Vorsitzender Tobias Stangl zeigte sich erfreut, dass alle Vereine so stark vertreten waren.

Vorsitzender Tobias Stangl führt mit Bürgermeister Anton Kappl (von links) hinter der Blaskapelle den langen Feuerwehrzug an.
von Sieglinde SchärtlProfil

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.