01.05.2018 - 05:09 Uhr
Oberpfalz

Maibaum in Rothenstadt

Mit Schwalben stellten die Rothenstädter den Baum in die Senkrechte. Der geschmückte Baum mit zwei Kränzen und einer aufgesetzten Spitze grüßt in den Mai.
von Reinhard KreuzerProfil

Rothenstadt. (kzr)
Der Burschenverein ist schon seit drei Tagen am werkeln, sie hatten im Vorjahr einen neuen 28 Meter hohen Baum aus dem Wald geholt, der wurde heuer wieder verwendet und in den Vereinsfarben grün-weiß gestrichen. Urlaub nahmen einige Mitglieder gar und sicherten den Baum schon eine Woche lang.

Die Vorstandschaft organisierte Burschen, Bier und Feuerholz, die hoben den Baum an, um mit den „Schwalben“ unter den dekorierten Maibaum zu kommen. „Hau ruck, hebt zugleich“, kommandierte Ehrenvorsitzender Markus Biebl
So hielt der Burschenverein, die Tradition hoch. Am Schafbühl trafen sich die Rothenstädter um zu feiern und gesellig in den Wonnemonat Mai zu starten. Nachdem der Baum in der Halterung verkeilt war, feierten die Akteure mit der Bevölkerung bei Grillspezialitäten, gegrillten Spanferkel und Bratwürsten und kalten Getränken. Markus auf der Gitarre und Musikbegleitung aus der Anlage wechselten sich ab. Das Feuer loderte in den Abendhimmel. Im aufgestellten Zelt wachten sie über den aufgestellten Baum.

Bild: R. Kreuzer
Mit Schwalben stellten die Rothenstädter den Baum in die Senkrechte. Der geschmückte Baum mit zwei Kränzen und einer aufgesetzten Spitze grüßt in den Mai.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.