03.11.2021 - 12:42 Uhr
NabburgOberpfalz

Zwölf neue Ministranten in der Pfarrei Nabburg

Über den Nachwuchs in der Gemeinschaft der Ministranten der Pfarrgemeinde St. Johannes Nabburg freuen sich ganz besonders die Oberministranten und Pfarrer Hannes Lorenz (rechts).
von Sepp FerstlProfil

Den Heiligen Wolfgang zum Vorbild zu nehmen, lud Pfarrer Hannes Lorenz zwölf neue Ministranten ein, die in der Vorabendmesse in die Ministrantengemeinschaft von Nabburg aufgenommen wurden. Für den Diözesanpatron seien zwei Dinge ganz besonders wichtig gewesen, Jesus zu dienen und mutig zu handeln, so der Pfarrer in seiner Predigt. "Ministrieren heißt übersetzt ins Deutsche Dienen und wer ministriert, der dient Jesus und der Gemeinde." Ebenso solle jeder Ministrant mutig sein, denn in unserer Zeit würde mancher über diesen Dienst lachen oder gar spotten. In solchen Situationen gelte es, Farbe zu bekennen und zu bekunden, dass man diesen Dienst gern ausübe, so der Pfarrer in seiner Predigt.

Nach dem Ministrantengebet und dem Überreichen der Ministrantenplaketten hießen die Oberministranten die Neuen willkommen. An den Gottesdienst schloss sich ein Festabend an, bei dem auch die ausscheidenden Ministranten der letzten beiden Jahre mit einem Weihrauchfass als Geschenk verabschiedet wurden. Mit den neuen Minis leisten jetzt 66 junge Christen in Nabburg den Dienst am Altar. Die 12 Neuen "Minis" sind: Sebastian Duschner, Magnus Fröhlich, Mia Haberl, Maresa Heigl, Leonhard Hierhammer, Pia Hösl, Benedikt Kiener, Andreas Meier, Yuna Melzner, Jonas Rauch, Johannes Ringlstetter und Leni Ritschel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.