09.05.2018 - 16:32 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Gartenbauverein ist eine gesellige und harmonische Gemeinschaft Für blühendes Dorfleben

Dass der Obst- und Gartenbauverein eine gesellige und harmonische Gemeinschaft mit gleichen Zielen pflegt, zeigt sich bei der Jahreshauptversammlung. Die alte Vorstandschaft wurde bei den Neuwahlen komplett bestätigt.

Martin Stigler (links) freut sich, mit seiner erweiterten Vorstandschaft den Verein erfolgreich in die Zukunft zu führen. Kreisfachberaterin Heidi Schmid (oben links) wünschte den Gewählten viel Glück. Bild: weu
von Udo WeißProfil

Im Vereinslokal Gillitzer begrüßte Vorsitzender Martin Stigler eine sehr große Zahl an Mitgliedern. Sein besonderer Gruß galt der Zweiten Bürgermeisterin Rita Salomon und der Kreisfachberaterin Heidi Schmid, die als Stammgast wieder einen schönen Vortrag vorbereitet hatte. Von einem äußerst ausgefüllten Vereinsjahr berichtete der Vorsitzende in Stichworten. Vom traditionellen Schmücken des Steines und des Brunnens am Meiler über Palmbuschenverkauf bis hin zum Bepflanzen und Pflegen der Blumenkästen an der Murachbrücke reichte die Palette, wofür sich Stigler für die Mithilfe bedankte.

Ebenso gehörten ein Vereinsausflug an den Tegernsee, leider bei Regen und der Besuch des Straubinger Christkindlmarktes zum Programm. Auch das Fertigen und der Verkauf von Allerheiligengestecken ist Tradition genauso wie die Nikolausbesuche. Das Ausbuttern und die Weihnachtsfeier im Gasthaus Gillitzer waren beliebte Treffpunkte. Die Teilnahme an vielen Veranstaltungen im Gemeindebereich wie Jubiläum der Blaskapelle Pertolzhofen und das Fest der Schlossfalken waren ebenso Ehrensache wie Fronleichnam und Volkstrauertag.

Für Arbeit gedankt

Ein Höhepunkt war das 25-jährige Priesterjubiläum von Pfarrer Herbert Rösl, bei dem der Verein den Schmuck auf dem Weg vom Pfarrhof zur Kirche und den Tischschmuck übernommen hatte. Mit dem Tipp, "benützt unsre Geräte, die wir für das Ausleihen vorhalten", beendete der Vorsitzende den Vortrag mit seinem Dank an alle Mitglieder und Vorstandsmitglieder für die geleistete Arbeit. Agnes Schneeberger konnte einen äußerst positiven Kassenbericht abgeben und von einigen Spenden berichten.

Zweite Bürgermeisterin Rita Salomon sagte dem Verein auch im Namen von Bürgermeister Martin Prey Dank bei der Mithilfe, das Ortsbild zu verschönern. Es sei gut, einen so aktiven Verein, der sich ins Vereinsleben der Gemeinde engagiert einbringt, zu haben. Auch die Baumgeschenke an neue Mitglieder findet sie eine gute Idee. "Macht's weiter so", leitete sie zur Neuwahl über, die sie routiniert und flott abwickelte. Die alte Vorstandschaft wurde komplett bestätigt. Zur Freude der Verantwortlichen erklärten sich, im Gegensatz zum gängigen Trend, mit Manuela Thanner, Katrin Lingl, Bettina Gilch und Johannes Glaser vier jüngere Mitglieder bereit, sich als Beisitzer in den Verein einzubringen.

Neben der Einladung zum Kindergartenfest am 19. Mai und dem 145-jährigen Feuerwehrjubiläum nach Pertolzhofen gab Stigler den Vereinsausflug nach Veitshöchheim/Würzburg (24. Juni oder 1. Juli) bekannt. Ausbuttern und Kurzausflug zu einem Weihnachtsmarkt stehen ebenfalls wieder auf dem Plan.

Kindergruppe

Der Vorschlag der neuen Beisitzer zur Gründung einer Kindergruppe wurde begeistert aufgenommen. Mit einer "Kartoffelaktion für Kinder" will man versuchen, die Kindergruppe zu beleben. Zum Ausklang zeigte Kreisfachberaterin Heidi Schmid ihren Vortrag über "Wohnraumgärten im Landkreis Schwandorf".

Neuwahlen

Neuwahl: 1. Vorsitzender: Martin Stigler; 2. Vorsitzende: Sabine Prey; Kassenwartin: Agnes Schneeberger; Schriftführerin: Claudia Böhm; Beisitzer: Sieglinde Glaser, Betty Deyerl, Anna Meier, Erika Rückl, Manuela Thanner, Katrin Lingl, Bettina Gilch, Johannes Glaser; Kassenprüferinnen: Anni Prey, Gabriele Schäffer. (weu)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.