08.05.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Tennis Nur Siege für TC Grün-Rot

Perfekter Saisonstart für den TC Grün-Rot Weiden: Die Herrenteams fahren drei Siege ein.

Thomas Maier wehrte einen Matchball und gewann in drei Sätzen: Die Bayernliga-Herren 50 des TC Grün-Rot siegten in Karlstadt deutlich mit 9:0. Bild: pmö
von Autor PMÖProfil

Nichts anbrennen ließen die Herren I beim TC Rot-Weiß Auerbach. Ohne Satzverlust gewannen sie das erste Auswärtsspiel in der Bezirksliga mit 9:0. Neuzugang John Dissanayake aus Sri Lanka feierte an Position eins mit einem 6:2 und 6:4 einen tollen Einstand. Auch David Prokop und Benedikt Eger holten mit deutlichen Zweisatzerfolgen die Punkte. An Nummer vier bis sechs spielten die Weidener Eigengewächse Markus Maier, Jonas Wiederer und Frederik Amman. Alle drei konnten ihre Matches ohne Satzverlust gewinnen. In der Doppelrunde punkteten Dissanayake/Eger, Prokop/Maier und Wiederer/Ammann. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 13. Mai, um 10 Uhr beim TC Rot Blau Regensburg statt.

Mit einem knappen und wichtigen Auftaktsieg kam das Bayernligateam der Herren 30 aus Fürth zurück. Wie im Vorjahr konnte der TF Grün-Weiß Fürth mit 5:4 bezwungen werden. Eine überragende Leistung zeigte Mariano Delfino an eins. Mit 6:0 und 6:2 ließ er seinem Gegenüber Peter Sachs nicht den Hauch eine Chance. An Position zwei spielte Michael Laumer gegen seinen langjährigen Kontrahenten Peter van Dyck, er zog dieses Mal mit 4:6 und 3:6 den Kürzeren. An Nummer drei lieferte sich Rainer Schmid ein zähes Match gegen Christoph Stratmann, welcher am Ende mit zwei Sätzen gewann. Alexander Erben musste nach hart umkämpften ersten Satz ebenfalls eine Zweisatzniederlage einstecken. Einen wichtigen Einzelpunkt holte Florian Achenbach an Position fünf. Mit 7:6 und 6:4 bezwang er den zwei Leistungsklassen besser eingestuften Mathias Kell. Mathias Götz an Position sechs trug mit seinem Sieg dazu bei, dass die Grün-Roten mit einem 3:3 aus der Einzelrunde kamen. In einem spannenden Match gewann er mit 6:3, 4:6 und 10:7 gegen den Fürther Christian Wenning. Der geschickten Doppelaufstellung war es zu verdanken, dass die entscheidende Doppelrunde mit 2:1 an die Oberpfälzer ging. Laumer/Achenbach mussten eine Niederlage einstecken, während Delfino/Götz punkteten. Schmid/Erben holten dann den fehlenden Zähler zum Sieg. Nach gewonnenem ersten Satz lagen sie im Tiebreak des zweiten Satzes bereits mit 1:6 hinten, um dann keinen Punkt beim 6:3 und 7:6 mehr abzugeben. Am Samstag, 12. Mai, um 13 Uhr haben die Herren 30 das erste Heimspiel am Hammerweg gegen den Tabellenführer CaM Nürnberg.

Einen überraschend deutlichen 9:0-Auswärtssieg feierten die Herren 50 bei ihrem Bayernliga-Debüt in Karlstadt. Alles andere als deutlich waren jedoch die einzelnen Spielpaarungen. Thomas Maier zeigte wie immer eine starke kämpferische Leistung und bezwang an Position eins Christoph Lehrer nach Abwehr eines Matchballs mit 6:4, 3:6 und 13:11. Stefan Schuster startete an Position zwei furios, um nach einem Einbruch im zweiten Satz den glücklichen Sieg ebenfalls im Champions- Tiebreak einzufahren (6:2, 1:6 und 10:7). Carsten Fischer an Position vier hatte Schwerstarbeit zu leisten, um Alfred Gold mit 6:4 und 7:5 niederzuringen. An Position fünf sah Peter Mösch beim Stand vom 1:6 und 1:4 schon wie der sichere Verlierer aus. Doch er kämpfte sich zurück ins Spiel und gewann letztendlich mit 1:6, 7:5 und 10:1. Einzig die beiden Neuzugänge im Team, Christian Oestemer an Position drei (6:1, 6:1) und Georg Renner an Position sechs (6:3, 6:2), holten klare Zweisatzerfolge.

Die Doppel Maier/Mösch, Schuster/Fischer und Oestemer/Renner machten den klaren Sieg perfekt. Wesentlich schwieriger wird die Aufgabe am Samstag, 12. Mai, um 12 Uhr im Auswärtsspiel beim TV Fürth 1860.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.