24.06.2020 - 15:03 Uhr
OberpfalzOberpfalz

1260 Jahre Vereinsfeste in der Warteschleife

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Viele Vereine in der Oberpfalz waren teils Jahre mit den Planungen für ihre Jubiläen 2020 beschäftigt. Wegen der Corona-Krise fallen diese ins Wasser. Doch was heuer nicht stattfinden kann, wird nachgeholt. Eine Übersicht.

von Lucia Seebauer Kontakt Profil

"Fünf Jahre in 33 Ausschusssitzungen haben wir unser Fest geplant", erklärt Florian Junkes, Vorsitzender der Feuerwehr Hohenburg. 150 Jahre Jubiläum wollte die Wehr mit 3000 Besuchern am neuen Festplatz dieses Jahr feiern. Doch daraus wird es wegen der Corona-Pandemie nichts. Wie viele andere Vereine musste der Verein sein Geburtstagsfest absagen. Einen Ersatztermin gibt es keinen: "Wir wissen ja nicht, wie sich die Situation weiter entwickelt", sagt Junkes.

Etwas mutiger geht die Soldatenkameradschaft 1870 in Floß vor. Die Kameraden wollen ihr 150-jähriges Jubiläum im April/Mai 2021 nachholen. Seit Oktober 2019 sind Vorsitzender Hans Eismann und sein Organisationsteam mit den Planungen beschäftigt. Die Veranstaltung hätte schon am 24. April in der Mehrzweckhalle gefeiert werden sollen. "Ich habe 150 Einladungen an Gäste geschrieben, wir erwarten 400 bis 500 Besucher", sagt Eismann. Ihm ist bewusst, dass durch die Verschiebung des Jubiläums der gleiche Planungsaufwand noch einmal auf den Verein zukommen wird. "Wenn das Fest nochmal verschoben werden muss, müssen wir uns schon überlegen, ob der Aufwand dann noch Sinn macht."

150 Jahre wollte auch die Feuerwehr Gaisthal feiern. Vier Tage waren eingeplant, die Vorbereitungen haben bereits Ende 2016 begonnen. Ein neuer Termin steht schon: Das Fest soll vom 11. bis 14. Juni 2021 stattfinden. "Die Verschiebung ist sehr aufwendig", erklärt Festleiter Audi Lurbiecki. "Wir haben die Musikkapellen, Bedienungen, das Zelt, die Festküche, Schausteller, Vereine und Sponsoren neu organisieren müssen." Das geplante Programm kann aber zum Großteil übernommen werden.

Wenn das Fest nochmal verschoben werden muss, müssen wir uns schon überlegen, ob der Aufwand dann noch Sinn macht.

Hans Eismann, Vorsitzender der Soldatenkameradschaft 1870 Floß

In Pullenreuth möchte die Steinwaldia dieses Jahr ihr 50. Wiedergründungs-Jubiläum feiern. Eingeladen wären Mitglieder und geladene Gäste. Geplant ist das Fest im Herbst auf der Glasschleif. Bislang sind dort alle Veranstaltungen abgesagt. Vorsitzender Norbert Reger rechnet mit rund 50 bis 150 Gästen. "Das hängt davon ab, welche Vorschriften es bis dahin gibt."

Manche Vereine werden aber auch kreativ, wenn es um das Verschieben des Festtermins geht. Die Feuerwehr Traßlberg möchte auch 2021 sein 125-jähriges Jubiläum nachholen (7. bis 9. Mai 2021). Dabei holt sich der Verein auch einen Mitstreiter ins Boot, denn der SV Traßlberg feiert ebenfalls sein 75-jähriges Bestehen. Die Programm-Höhepunkte werden der Auftritt der Troglauer Buam und der Landkreislauf. Der Förderverein des SV Mitterteich wäre dieses Jahr 25 geworden. Das Fest dazu wurde ebenfalls auf 2021 verschoben. Ein genaues Datum steht noch nicht fest. Aber: Es soll neben einem Gartenfest auch ein Benefiz-Fußballturnier geben. Die Spenden sollen Helfern, der Coronakrise zugute kommen.

Darum feiern so viele Feuerwehren in der Region 150. Geburtstag

Amberg

Wegen Corona: Feuerwehr Hohenburg sagt Jubiläum ab

Hohenburg

150 Jahre Feuerwehr Ensdorf: Corona-konformer Festzug

Ensdorf

Absage des Gründungsfests der FFW Gebenbach

Gebenbach

Feuerwehr Weiding mit wechselvoller Geschichte

Weiding

"Altbairische" sagen Jubiläumsfeier ab

Weiden in der Oberpfalz

Soldatenkameradschaft 1870 Floß feiert 150 Jahre Jubiläum 2020

Floss

Corona-Pandemie zwingt auch die "Steinwaldia" zum Stillstand

Pullenreuth

25 Jahre Förderverein Mitterteich: Benefizturnier als Jubiläumsfeier 2021

Mitterteich

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.