22.05.2020 - 18:39 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Becken bleiben noch bis Juni leer – Antworten auf Leserfragen [Teil 47]

Wann öffnen die Bäder wieder? Dürfen Bläsergruppen wieder gemeinsam üben? Kann ich meine Tochter in Baden-Württemberg besuchen? Antworten gibt es im 47. Teil der Leserfragen.

Das Waldbad Sulzbach-Rosenberg. Freibäder in Bayern sollen frühestens im Juni öffnen.
von Susanne Forster Kontakt Profil

Von Susanne Forster und Katrin Pasieka-Zapf

Darf ich mich unter Einhaltung des Mindestabstands mit meiner Band treffen, um ein Musikvideo aufzunehmen?

Der Nordbayerische Musikbund schreibt dazu auf Nachfrage, dass dies nicht möglich ist, da sich maximal zwei Haushalte treffen dürfen. „Möglicherweise wird es in den nächsten Wochen zu weiteren Lockerungen kommen, hier haben wir aber noch keine weitere Informationen.“

Wann können Schwimmbäder wieder öffnen?

In Bayern sollen Freibäder frühestens im Juni wieder öffnen. Markus Söder hat am Freitag den 8. Juni als möglichen Termin ins Gespräch gebracht. Derzeit verbietet die Bayerische Infektionsmaßnahmenverordnung noch die Öffnung von Freizeiteinrichtungen, worunter Schwimmbäder fallen. Vom kühlen Nass selbst geht eine geringere Infektionsgefahr als vom direkten Kontakt von Mensch zu Mensch aus. Darüber sind sich Wissenschaftler einig. Noch weniger Grund zur Sorge gibt es, wenn es sich dabei um aufbereitetes und mit Chlor desinfiziertes Badewasser handelt. Das Virus werde dadurch „zuverlässig inaktiviert“, sagte Christian Ochsenbauer, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Badewesen, auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Sollten Schwimm- und Freibäder öffnen, müssen sich die Besucher aber auf Regeln einstellen, die die Übertragung des Virus außerhalb des Wassers verhindern sollen.

Ich möchte an die Ostsee fahren, kann ich dort baden gehen?

Das Baden und Schwimmen in größeren Naturgewässern, wie Badeseen oder in Meeren wie Nord- und Ostsee, sei unbedenklich, heißt es vom Umweltbundesamt (UBA). Die Gefahr der Ansteckung sei wegen der Verdünnung im Wasser äußerst gering. Problematisch wird es beim Verlassen des Wassers. Dicht nebeneinanderliegende Badegäste erhöhen die Infektionsgefahr. Vor dem Sprung ins kühle Nass sollten sich Badegäste vor Ort über die aktuellen Regeln informieren.

Dürfen Bläsergruppen wieder gemeinsam üben? Wenn ja, mit welchen Auflagen?

Der Nordbayerische Musikbund schreibt auf seiner Internetseite, dass es derzeit keine weiteren Lockerungen gibt. Nur Einzelunterricht ist möglich. Zwar werden vereinzelt Musikauftritte von Behörden (Landratsamt/Gesundheitsamt) genehmigt, hieraus lassen sich jedoch keine Allgemeinverbindlichkeit ableiten — es gilt hier immer die Einzelfallbetrachtung. Einzelunterricht sei laut der Einschätzung des Musikbundes möglich, egal in welchen Räumen er durchgeführt wird — sei es in Musikschulräumen, Pfarr- oder Vereinsheimen. Es wird darauf hingewiesen, dass Vereine für die Öffnung von Räumlichkeiten ein Schutz- und Hygieneschutzkonzept vorlegen müssen (weitere Informationen unter www.nbmb-online.de). In Bezug auf den Gruppenunterricht schreibt der Bund, dass Ministerpräsident Markus Söder eine Lockerung nach den Pfingstferien in Aussicht gestellt hat.

Kann ich meine Tochter in Baden-Württemberg besuchen, bzw. kann sie nach Bayern kommen?

Die Landesregierung von Baden-Württemberg schreibt auf ihrer Internetseite folgendes: Im privaten Raum sind der Kreis, der Familie, der Großeltern, Eltern, Kinder, Enkel mit Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern umfasst, von der Kontaktbeschränkung ausgenommen. Im öffentlichen Raum dürfen nur Personen aus zwei verschiedenen Haushalten zusammenkommen, ohne dabei den Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten zu müssen.

In Bayern ist es seit dem 8. Mai erlaubt, die engere Familie (Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie und Geschwister) und auch die Angehörigen eines weiteren Hausstands zu treffen oder zu besuchen.

Wann dürfen Waldkindergärten wieder öffnen?

Nach der Veröffentlichung des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) beginnen die Waldkindergärten ab dem 25. Mai mit der Rückkehr in den Normalbetrieb. Ob und in welchem Umfang legt jede Einrichtung individuell und abhängig von den spezifischen Gegebenheiten fest. Das schreibt der Landesverband Wald- und Naturkindergärten in Bayern auf seiner Internetseite. Der Verband weist darauf hin, der jeweiligen Einrichtung Zeit zu geben, um das Rückkehrkonzept mit den Behörden abzustimmen und die genauen Details der Öffnung bekannt zu machen.

Was müssen Fußballvereine beim Training beachten?

Mit der Trainingserlaubnis für Einzelsportarten stellten sich auch Fußballvereine die Frage, wie sie mit ihren Mannschaft trainieren können. Auch beim Landratsamt Tirschenreuth gingen täglich Fragen zum Trainingsbetrieb ein. Die Behörde hat nun folgende Antwort verfasst:

Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen bleibe nach der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung grundsätzlich untersagt. Trotzdem dürfen Fußballvereine ihre Sportanlagen unter bestimmten Voraussetzungen nutzen. Soweit es sich um einen Sportplatz handelt, der nicht von einem Verein, sondern von einer Kommune betrieben wird, ist mit dieser vor der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs Rücksprache zu halten. Ist die Nutzung der Sportanlage geklärt, kann über eine Übungseinheit nachgedacht werden. Taktik-, Technik-, oder Konditionstraining ist mit maximal fünf Personen und Sicherheitsabstand möglich, schreibt das Landratsamt. Ein „normales“ Fußballspiel ist nicht erlaubt. Die „Kontaktfreiheit“ kann nicht sichergestellt werden. Nicht genutzt werden dürfen Umkleiden, Nassbereiche, Gesellschaft- und Gemeinschaftsräume. Lediglich gesonderte WC-Anlagen und Räume, in welchen Sportgeräte gelagert wird, dürfen betreten werden. Das Landratsamt verweist zudem auf den Leitfaden des Bayerischen Fußball-Verbands.

Teil 46 der Leserfragen:

Oberpfalz

Teil 45 der Leserfragen:

Teil 44 der Leserfragen:

Oberpfalz

Teil 43 der Leserfragen:

Oberpfalz

Teil 42 der Leserfragen:

Oberpfalz

Fragen und Antworten zum Alltag mit Corona:

Deutschland und die Welt

Fragen zur Coronakrise: Die richtige Antwort fällt nicht immer leicht:

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.