30.10.2019 - 10:22 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Dr. Love - Tipps von Flirtcoach Michael Golinski

Michael Golinski ist unser Mann, dem die Frauen vertrauen. Amors Helfer aus Amberg weiß vieles über Liebe, Beziehungen, Sex und Kommunikation ... und lässt uns daran teilhaben.

Michael Golinski.
von Externer BeitragProfil

ONETZ: THORSTEN, 26, ILLSCHWANG: Hallo. Seit Jahren habe ich ein Problem. Ich bin 26, sehe aber nicht so aus. Ich bin schmächtig, bisher bleibt der Bartwuchs aus und ich fühle mich unscheinbar. Natürlich hatte ich bisher auch noch keine Freundin und traue mich nicht, auf Frauen zuzugehen, da ich nicht dem Bild eines „echten Kerls“ entspreche. Ich habe es mit Fitnessstudio probiert, um wenigstens ein bisschen stärker zu werden. Aber irgendwie hat das auch nichts geholfen. Was kann ich tun?

Michael Golinski: Lieber Thorsten! Selbstbild ändern. Körpersprache verbessern. Abwarten und dich freuen. Vermutlich wirst du noch lange Zeit jung aussehen. Das kann dir irgendwann mal in die Karten spielen. Aber im Ernst: Es geht nie wirklich um die Größe, das Gewicht, den Geldbeutel oder das Auto, sondern immer darum, wie man sich selbst sieht. Du schreibst, du fühlst dich „unscheinbar“ und nicht als „echter Kerl“. Ich wette, das äußert sich in deiner Körpersprache. Eine geduckte Haltung, leise Stimme, unsicheres Auftreten (und sicherlich noch einiges mehr, worauf ich aus Platzgründen nicht eingehen kann) – das sind die Dinge, die dir tatsächlich im Weg stehen.
Vergeude also keine Energie mit Dingen, die du nicht ändern kannst, sondern an diesen: Das Ganze ist nur ein Problem, weil du es als Problem siehst. Mach doch das Beste daraus und nutze deine Situation zum Vorteil. Damit meine ich auch Selbstironie (aber ohne dich zu lächerlich zu machen). Mit Humor erobert man nämlich am leichtesten Herzen – egal, wie groß oder klein man ist. Nimm dir ein Beispiel an Kevin Hart!

ONETZ: NATHALIE, 17, WERNBERG-KÖBLITZ: Ich mache demnächst mein Abitur. Augen habe ich aber weniger für den Unterrichtsstoff, sondern mehr für meinen Englischlehrer. Ich denke, ich bin verliebt. Wenn ich in seinem Unterricht sitze, kann ich mich nicht konzentrieren – außer auf seine Lippen. Darunter leiden inzwischen auch schon meine Noten. Soll ich ihm sagen, was ich fühle?

Michael Golinski: Liebe Nathalie! Eigentlich solltest du seine aufmerksamste Schülerin ever sein... Im Grunde bin ich immer dafür, offen und ehrlich zueinander zu sein. In deinem Fall bin ich mir aber nicht sicher, ob das die klügste Entscheidung wäre. Vielleicht ist dein Englischlehrer ja recht locker und kann damit umgehen. Vielleicht entwickelt sich daraus aber auch bis zum Ende deiner Schulzeit eine verzwickte Situation. Denn: es ist deinem Lehrer rechtlich überhaupt nicht gestattet, sich auf eine Schülerin einzulassen.
Die Frage, ob du es ihm trotzdem sagen solltest oder nicht ist im Grunde zweitrangig. Entscheidender ist, was danach passiert. Was würde sich ändern, wenn du es ihm sagst? Würde es dir besser gehen? Auch, wenn er dich abweist? Dann sag es ihm. Wenn nicht, solltest du es lieber lassen.

ONETZ: MANUELA, 25, PARKSTEIN: Ich war lange in einer Beziehung. Ein sehr guter Freund auch. Als ich mich getrennt und mich langsam wieder „gefangen“ hatte, hat er mir seine Gefühle gestanden und sich von seiner Freundin getrennt. Ich fühle nichts. Gar nichts. Wie mache ich ihm das klar, ohne ihn zu verletzen und ohne die Freundschaft zu gefährden?

Michael Golinski: Liebe Manuela! Herzen sind wie Regeln: Da, um gebrochen zu werden. Offenbar hast du das nicht vor – was löblich ist – aber manchmal geht es nicht anders. Das musst du riskieren. Sei offen und ehrlich, aber sag vor allen Dingen was du (nicht) fühlst und möchtest. Entweder versteht und akzeptiert er es, oder eben nicht. Bei letzterem liegt es aber nicht an dir. Gefühle kann man nun mal nicht erzwingen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.