01.03.2020 - 16:23 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Dr. Love - Tipps von Flirtcoach Michael Golinski

Michael Golinski ist unser Mann, dem die Frauen vertrauen. Amors Helfer aus Amberg weiß vieles über Liebe, Beziehungen, Sex und Kommunikation ... und lässt uns daran teilhaben.

Michael Golinski - der Flirt-Experte.
von Externer BeitragProfil

ONETZ: Maria, 32: Meine Eltern haben sich vor einigen Wochen getrennt. Sie hatten seit Monaten Streit, bis sie es wohl beide nicht mehr ausgehalten haben. Jetzt erkenne ich meine Mutter nicht mehr wieder. Sie geht jedes Wochenende aus, betrinkt sich, tanzt und zieht sich viel zu freizügig an. Sie flirtet mit viel zu jungen Kerlen – und das ist mir wahnsinnig peinlich. Was kann ich tun, damit das wieder aufhört?

Michael Golinski: Liebe Maria! Du klingst wie deine eigene Mutter ... Gönn ihr doch etwas Spaß. Die Gute hat vermutlich viel nachzuholen und scheint gerade wieder aufzublühen. Also freu dich doch mit ihr. Du kannst natürlich offen und ehrlich mit ihr reden und ihr sagen, wie du darüber denkst. Andererseits ist deine Mutter erwachsen und sollte selbst wissen, was gut für sie ist. Also bleib cool und starte ein Mutter-Tochter-Gespann, um mit ihr um die Häuser zu ziehen. Vielleicht bringt euch das ja sogar einander näher.

ONETZ: Ben, 26: Ich bin schwul. Vor sechs Jahren habe ich mich geoutet und mein Umfeld ist wundervoll damit umgegangen. Meine Eltern waren verständnisvoll und meine Freunde haben keine große Sache daraus gemacht. Ich bin seit zwei Jahren glücklich mit meinem Freund, wir leben zusammen. Vor Kurzem habe ich gemerkt, dass ich mich wieder zu einer Frau hingezogen gefühlt habe. Das wirft mich völlig aus der Bahn. Soll ich es meinem Freund sagen?

Michael Golinski: Lieber Ben! Kurz und knapp: ja. Die Wahrheit auszusprechen ist meistens eine gute Idee. Man kann es sich nun mal nicht aussuchen, zu wem man sich hingezogen fühlt. Es muss ja nicht gleich heißen, dass ihr euch trennt. Oftmals sind Partner verständnisvoller, als man es ihnen je zugetraut hätte. Insofern: Wenn du dir sicher bist, dass es nicht nur Einbildung oder etwas Einmaliges war, dann würde ich mit ihm darüber reden

ONETZ: Silke, 33: Ich bin 33 Jahre alt. Und ich habe Angst vor Beziehungen. Nicht nur Bedenken, richtige Angst. Mein Freund hat mich vor drei Jahren verlassen. Die Beziehung war uns beiden ernst. Ich dachte, dass wir irgendwann heiraten und Kinder haben werden. Dann war alles aus. Seitdem habe ich wahnsinnige Panik davor, einen neuen Partner in mein Leben zu lassen. Die Trennung war zu schmerzhaft – und ich glaube, dass ich das nicht noch mal überstehen würde. Ich habe kein Vertrauen mehr. Hast du eine Idee, wie ich das ändern könnte?

Michael Golinski: Liebe Silke! Willkommen im Club! Und im 21. Jahrhundert. Angst vor Beziehungen haben wir irgendwo alle. Wir wurden alle schon sitzen gelassen und es hat uns allen schmerzhaft das Herz gebrochen. Auch wollten wir alle nie wieder lieben und haben alle gehofft, das nie wieder durchleben zu müssen. Wir probieren es aber immer wieder. Und das ist auch gut so.
Niemand hat gesagt, dass Beziehungen für immer halten müssen. Egal ob kurz oder lang – jede einzelne formt und verändert uns. Viele Menschen verlieren sich jedoch in ihren Beziehungen. Sie hören auf, Individuen zu sein und verschmelzen regelrecht mit ihrem Partner. Ich halte das für einen Fehler. Bei einer Trennung verliert man dann seine langjährige Identität und weiß nicht mehr, wie es weitergehen soll. Ich kann dir den Rat geben: Behalte dir einen großen Teil deiner Selbstständigkeit. Finde einen Partner, der dich so will, wie du bist, dich aber nicht braucht. Dazu sind wir nämlich da – den Weg gemeinsam zu gehen, aber jeder für sich. Und auch wenn du glaubst, es nicht noch einmal zu überstehen ... Du hast es beim letzten Mal überlebt, das wirst du beim nächsten Mal – falls es wirklich noch einmal passieren sollte – auch wieder. Es macht schließlich keinen Sinn, sich vor dem Leben zu verstecken, um nicht verletzt zu werden. Du verpasst nämlich einiges dabei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.