11.07.2019 - 11:05 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Grillabend wie im Wilden Westen

„Cowboy Beans“ werden schnell und einfach in einem Topf zubereitet. Sie sind die perfekte Beilage zu gegrilltem Schweinefleisch.

Zubereit mit verschiedenen Bohnen-Sorten werden die „Cowboy Beans“ auch noch zum optischen Hingucker.
von Externer BeitragProfil

Was wäre eine Grillparty ohne Beilagen? Langweilig. Und was wäre eine Grillparty, auf der es dieselben Beilagen gibt wie auf der letzten und vorletzten? Richtig: Langweilig. „Darum schweifen wir wieder mal ins ,Motherland’ des BBQ ab und holen uns dort eine Beilagen-Idee: die ,Cowboy Beans’. Eine richtig satte Beilage ,by the way’, die auch, so gehaltvoll wie sie ist, problemlos als Hauptspeise durchgeht“, sagt Anja Auer, die „Frau am Grill“.

Die „Cowboy Beans“ schmecken natürlich nicht nur nach Bohnen. „Es kommt ganz darauf an wie viel Speck und Zwiebeln man anbrät. Und auch darauf, wie viel BBQ-Sauce man beigibt.“ Wer also seine „Cowboy Beans“ nach diesem Rezept macht, schmeckt von allem etwas. Und wer den Speck einfach weglässt, erhält ganz einfach vegetarische „Cowboy Beans“.

Das Bohnengericht passt vor allem zu gegrilltem Schweinefleisch. Eher weniger zu Fisch oder feinem Rinderfilet. Und ein ganz konkreter Tipp der Köchin: „Wer sich nicht-marinierte Schaschlik-Spieße auf dem Grill zubereitet, hat mit den ,Cowboy Beans’ eine tolle soßige Beilage.“

Bei den Bohnen für die „Cowboy Beans“ ist alles erlaubt. „Manche mögen sie nur mit Kidneybohnen zubereitet. Mir gefällt es jedoch, wenn ein wenig Farbe ins Spiel kommt. Darum kommen in diesem Rezept auch noch weiße Bohnen hinzu.“

Zubereitung:

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und den Speck ebenso in Würfel schneiden – etwa so groß wie die Bohnen. In einem Topf zuerst den Speck in Öl leicht anbraten, dann die Zwiebeln zugeben und diese leicht andünsten. Mit BBQ-Sauce und Weinessig aufgießen.

Nun die abgetropften Bohnen zugeben und das Ganze bei leichter Flamme zirka 45 Minuten bis zur gewünschten Sämigkeit köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Liebstöckel fein hacken, unter die „Cowboy Beans“ heben und servieren. (exb)

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie:

Cowboy Beans

Zutaten für zwölf Portionen:

600 Gramm geräucherten Bauchspeck

1 große Gemüsezwiebel

840 Gramm große Bohnen (Abtropfgewicht)

750 Gramm Kidneybohnen (Abtropfgewicht)

240 Gramm Weiße Riesenbohnen (Abtropfgewicht)

3 Esslöffel Weinessig

1 Bund Liebstöckel

300 Milliliter BBQ-Sauce (nach Wahl)

3 Esslöffel Sonnenblumenöl

Salz, Pfeffer

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.