24.09.2020 - 17:06 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Kälte und Regen: Der Herbst trifft auf die Oberpfalz

Die Oberpfalz muss sich vom Sommer verabschieden. Kommende Woche wird es kalt und regnerisch. Oberpfalz-Medien-Wetterexperte Andy Neumaier verrät, wann wir noch einmal mit Sonne rechnen können.

Wetterexperte Andy Neumaier sagt eine kühl-nasse Woche für die Oberpfalz voraus.
von Andy NeumaierProfil

Schluss, aus und vorbei. Der Spätsommer beugt sich der Jahreszeit und legt sein bislang güldenes Gewand beiseite. Der gerade frisch begonnene Kalenderherbst fackelt aber nicht lange und zeigt uns direkt und ohne Umschweife seine hässliche Fratze. Die Natur wird das freuen, gibt es doch endlich einmal flächendeckend häufigere Regenfälle. Bei den Temperaturen hätte man allerdings etwas gnädiger sein können, denn nur mit Mühe wird die Zehn-Grad-Marke noch überschritten, und im gar nicht fernen Bayerwald droht auf den höchsten Gipfeln sogar Schnee. Gleiches gilt für die Alpen, wo es mit schicken Wanderungen dank reichlich Neuschnee nun - gelinde gesagt - eng wird. Ein bisschen besser wird es im Laufe der neuen Woche aber.

Grottige Tagestemperaturen

Am Freitag regnet es vor allem morgens und am Vormittag noch häufiger, während der Nachmittag insgesamt trockener wird. Einzelne Schauer sind aber auch dann nicht ganz ausgeschlossen, und die Sonne sehen wir eher selten. Die Temperaturen erreichen nur noch 11 bis 16 Grad. In der Nacht regnet es bei 9 bis 6 Grad zeitweise.

Am Samstag ist es überwiegend trüb mit böigem Wind, und zeitweise fällt Regen. Dieser ist auch mitunter kräftig und die Sonne hat kaum deine Chance. Die Temperaturen gehen noch weiter zurück, beziehungsweise steigen gegenüber der Nacht kaum noch an. Es werden 7 bis 12 Grad. In der Nacht 8 bis 5 Grad und noch gelegentlich Regen.

So machen Sie jetzt Ihren Garten für den Frühling fit

BesserWissen

Der Sonntag sieht nur wenig besser aus. Hier und da gibt es Aufhellungen, meist aber viele Wolken. Vorerst fällt nur gelegentlich etwas Regen, der gegen Abend und in der Nacht wieder häufiger werden dürfte. Die Temperaturen bleiben bei 7 bis 12 Grad. In der Nacht 8 bis 5 Grad.

Nur langsam wieder wärmer

Am Montag könnte uns ein Tief treffen, das noch einmal kräftigen Regen bringt. Ist aber noch nicht ganz sicher, ob es nicht knapp vorbei schrammt. Es bleibt in jedem Fall bis Wochenmitte unbeständig mit einigen Schauern, wenig Sonne, und kühlen 10 bis 15 Grad. Dieser leichte Aufwärtstrend bei den Temperaturen dürfte sich in der zweiten Wochenhälfte fortsetzen, sodass zum Wochenende hin immerhin stellenweise die 20 Grad wieder greifbar werden. Es bleibt allerdings durchwachsen und nur zeitweise auch mal freundlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.