23.09.2021 - 08:58 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Kalenderherbst teils in Spätsommerlaune

Am Mittwoch hat offiziell der kalendarische Herbst angefangen. Der Kalenderherbst wird aber nochmal spätsommerlich. Laut Wetterexperte Andy Neumaier hat die Wetterküche auch noch ein paar Schmankerl übrig.

Laut Wetterexperte Andy Neumaier ist der Herbst teils in Spätsommerlaune.
von Andy NeumaierProfil

Am Mittwoch um 21.21 Uhr hat offiziell der Herbst begonnen. Für Meteorologen ja schon am 1. September, jetzt aber auch im Kalender. Das war der Zeitpunkt, an dem die Sonne genau senkrecht über dem Äquator stand, und sich nun mehr auf die Südhalbkugel verlagert. Dadurch werden bei uns die Tage jetzt kürzer als die Nächte. In der Wetterküche wird aber noch das eine oder andere Schmankerl zubereitet, auch wenn das schon ein bisschen der Ausverkauf sein dürfte. Immerhin scheint es sich in den letzten Wochen so eingespielt zu haben, dass der Samstag der neue Sonntag ist, und so läuft es wohl auch an diesem Wochenende.

Der Freitag wird allerdings erst einmal vielfach bewölkt sein, das Regenrisiko ist aber sehr gering. Im Laufe des Nachmittages beginnen die Wolken aus Südwesten nach und nach aufzubröseln, und je näher der Abend, desto klarer wird es. Dazu bekommen wir 16 bis 21 Grad. In der Nacht klart es auf, später bildet sich teilweise Nebel bei 10 bis 5 Grad.

Samstag beginnt mit Nebel

Am Samstag gibt es zu Tagesbeginn teilweise Nebel oder Hochnebel. Der löst sich im Laufe des Vormittages auf und es wird verbreitet freundlich mit viel Sonne. Dazu bleibt es trocken und etwas abhängig vom Zeitpunkt der Nebelauflösung steigen die Temperaturen auf 19 bis 24 Grad. In der Nacht ist es zunächst klar, später bildet sich erneut örtlicher Nebel oder Hochnebel. Die Tiefstwerte liegen bei 11 bis 6 Grad.

Mehr Schauer oder Gewitter

Der Sonntag wird nach Auflösung von Nebel und Hochnebel nur noch phasenweise freundlich. Aus Westen drücken sich im Tagesverlauf zeitweilig Wolken vor die Sonne. Nachmittags und abends sind aus Südwesten lokale Schauer oder Gewitter möglich. Zuvor werden meist 21 bis 24, bei längerem Sonnenschein möglicherweise auch noch 26 Grad erreicht. In der Nacht ist es wolkig mit örtlichen Schauern oder Gewittern bei Tiefstwerten von 12 bis 8 Grad.

Montag und Dienstag ist es durchwachsen mit Nebel und Hochnebel am Morgen, tagsüber mit etwas Sonne und vor allem in der zweiten Tageshälfte auch Schauern und Gewittern. Ab Mittwoch gibt es wahrscheinlich nur noch wenig Niederschlag. Es könnten sich aber längere Zeit dichtere Wolken oder Hochnebel halten. Die Temperaturen liegen die Woche über zwischen 13 und 21 Grad: Die höheren Werte gibt es zu Wochenbeginn, wenn die Sonne zeitweise durchkommt, die niedrigeren Werte in der zweiten Wochenhälfte, wenn sich hochnebelartige Bewölkung hält.

Vom Badeweiher in Konnersreuth zum Ironman nach Hawaii

Konnersreuth

Flughafen München versteigert Fundstücke beim "Hallberger Herbstfest"

München
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.