08.07.2020 - 10:52 Uhr
OberpfalzOberpfalz

LEO Blog: Alles neu ... macht der Juli

Alles neu macht der Juli. Ich weiß, der Mai. Aber geben wir dem Juli doch auch die Chance für ein bisschen frischen Wind. Denn der ist manchmal dringend nötig ...

Manchmal wird es einfach Zeit für einen neuen Anstrich.
von Julia Hammer Kontakt Profil

Wie wir alle habe ich während der Corona-Pandemie sehr viel Zeit zu Hause verbracht. 60 Quadratmeter. Kein Balkon. Wenig Möglichkeiten, um ein neues Hobby wie Indoor-Basketball oder Stepptanz für sich zu entdecken. Also habe ich das gemacht, was viele von uns gemacht haben. Netflix, alte DVDs, Youtube-Channels. Stundenlang. Serie über Serie, Doku über Doku, Thriller über Horrorfilm. Bis der gefürchtete Moment kam: Ich hatte auf nichts mehr Lust. Entweder schon gesehen, zu viel Action oder zu schnulzig. Da ich mich vom „normalen“ Fernsehprogramm schon vergangenen Januar verabschiedet habe und ich jedes meiner Bücher schon mehrfach gelesen habe, war es plötzlich … sehr still in meiner Wohnung. Und mir schlagartig wahnsinnig langweilig. Ich habe noch nie zu den Menschen gehört, die es genießen, nichts zu tun. Einfach mal sonntags faul rumzuliegen. Nein. Ich brauche Bewegung. Menschen um mich. Zumindest ein permanentes Hintergrundrauschen. Also: Was tun, um sich die Zeit zu vertreiben? Nach gefühlten 1000 Anrufen bei Freunden und Familie habe ich mich in meiner Wohnung umgesehen. Das vertraute graue Sofa. Die vertrauten weißen Wände. Die vertrauten Bilder von mir und meinen Liebsten an der Wand.

Persönliche Challange

Alles so vertraut. Und irgendwie … so langweilig. Ich lebe seit fünf Jahren in meiner Altstadtwohnung. Seitdem hat sich kaum etwas verändert. Warum eigentlich nicht? Ich sitze auf meinem Sofa und frage mich: „Warum ist hier immer noch alles gleich?“ Diese Frage stelle ich mir tatsächlich zum ersten Mal. Ich liebe es, wenn es bunt um mich ist. Ich liebe es, wenn sich Kleinigkeiten verändern, an denen ich mich erfreuen kann. Also beschließe ich, dass der Juli mein Veränderungsmonat wird. Neue Wandfarbe, neue Pflanzen, ein neuer Sofatisch. Neue Bettwäsche – und auch die Lampe im Badezimmer hat ihre besten Jahre hinter sich. Gedanklich habe ich mein Wohnzimmer schon komplett umgestellt. Und die Küche … ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber auch da werde ich etwas finden. Schon jetzt fühle ich mich zufriedener – und kann es kaum erwarten, ein paar Eimer Farbe zu kaufen. Also: Wie wäre es mit eurer ganz persönlichen Juli-Challenge? Kleine Veränderungen in eurem Zuhause, eine komplette Frisur-Veränderung, die ihr schon immer wolltet, euch aber bisher nicht getraut habt. Oder ihr beginnt im Kleinen. Probiert eine neue Kaffeesorte aus, schlüpft in eure buntesten Klamotten, die ihr bisher immer ganz hinten im Schrank versteckt habt, und strahlt damit mit der Sonne um die Wette. Brecht mit alten Gewohnheiten. Dann werdet ihr schnell merken: Veränderungen machen glücklich.

LEO Blog: Ein Ausflug nach Balkonien

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.