18.02.2021 - 14:44 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Eine ordentliche Nase voll Vorfrühling

Mit einem kräftigen Hoch wird am Wochenende „durchgeputzt“ in der Oberpfalz. Dem letzten Schnee geht es immer mehr an den Kragen. Wetterexperte Andy Neumaier erklärt, ob der Frühling kommt.

Ein kräftiges Hoch kommt in der Oberpfalz an, dem Schnee geht es an den weißen Kragen.
von Andy NeumaierProfil

Nicht nur die ersten Haselpollen kündigen es an: Laue Luft beschert uns ein erstes Gefühl von Frühling, und während es draußen bereits freudig zwitschert, kann der Körper eine gehörige Dosis Vitamin D im milden Sonnenlicht produzieren.

Freilich ist das ein bisschen früh, und lieber hätten wir die traumhaften Wintertage noch ein bisschen behalten. So ist die Gefahr eines Rückschlags im März natürlich noch recht groß, und die Enttäuschung umso herber, wenn’s dann doch irgendwann wieder schneit. Aber für den restlichen Monat nehmen wir das mit der Sonne und den Plusgraden jetzt erstmal gerne mit - des hamma uns verdient!

Am Wochenende nach Nebel sonnig

Der Freitag wird teilweise noch wolkig, und vor allem in der ersten Tageshälfte sind auch noch letzte Schauer unterwegs. Nachmittags bröseln die Wolken dann aber schon mal nach und nach etwas auseinander. Die Temperaturen erreichen zwischen 4 und 9 Grad. In der Nacht bildet sich teilweise Nebel und Hochnebel bei +3 bis -1 Grad.

Sonne und harmlose Wolkenfelder

Am Samstag ist es vormittags teilweise noch grau und trüb durch Nebel und Hochnebel. Außerhalb davon und nach dessen Auflösung scheint aber die Sonne zu nur harmlosen hohen Wolkenfeldern. Es bleibt trocken, und die Temperaturen erreichen milde 9 bis 14 Grad. In der Nacht zu Sonntag ist es klar, teilweise entwickelt sich aber wieder Nebel. Bei leichtem Frost ist stellenweise Reifglätte möglich.

Das Wetter in der Oberpfalz ab dem 19. Februar

Sonniger Sonntag, aber kalte Nacht

Der Sonntag bringt in der ersten Tageshälfte wieder stellenweise Nebel, der mitunter etwas zäh sein kann. Letztlich löst dieser sich aber dann doch auf, und wo’s keinen Nebel hat, da scheint ohnehin wieder die Sonne. Die Temperaturen steigen dazu wieder auf 8 bis 14 Grad von Nordost nach Südwest. In der Nacht zu Montag das gleiche Spiel: Klar, Nebel, Bodenfrost.

Teilweise über 15 Grad mild

Es geht dann auch bis etwa Donnerstag so weiter. Wenn sich örtlicher Nebel am Vormittag aufgelöst hat, dann scheint häufig die Sonne. Die Luft wird sogar noch milder, und die Temperaturen schwanken zwischen 11 und 16 Grad, was auch etwas von der Nebeldauer am Vormittag abhängt. Ab Freitag könnten dann mehr Wolken und einzelne Schauer mit frischerer Luft aufziehen, Winter ist aber vorerst nicht mehr in Sicht.

Im Freilandmuseum Oberpfalz ist ein virtueller Besuch bei jedem Wetter möglich

Nabburg
Wetterexperte Andy Neumaier.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.