08.01.2021 - 10:02 Uhr
OberpfalzOberpfalz

OWetter: Endlich auch etwas Sonne zum Schnee

Die Oberpfalz ist weiß gezuckert. Doch für ein wahrgewordenes Wintertraum-Idyll fehlt vielerorts die Sonne. Wann sich die in den nächsten Tagen blicken lässt, verrät uns Wetterexperte Andy Neumaier.

Andy Neumaier bei einem Schneespaziergang im Landkreis Tirschenreuth.
von Andy NeumaierProfil

So wird das Wetter in der Oberpfalz ab 8. Januar

 

Nicht überall, aber in vielen Teilen der Oberpfalz liegt nun etwas Schnee, sodass man selbst mit einem 15 km Radius immer irgendwie an eine rodelbare Stelle kommen dürfte. Einziges Drama bei den teils hübschen Winterlandschaften: In 2021 haben manche Oberpfälzer noch nicht einmal die Sonne gesehen. Das drückt zusammen mit allen weltlichen Geschichten, und der Daheim- Hockerei, noch zusätzlich auf die Laune. Hier kann aber Abhilfe geschafft werden. Vor allem am Sonntag klappt es gebietsweise mit dem wahrgewordenen Wintertraum- Idyll aus Sonne, Schnee und Dauerfrost. Im Laufe der kommenden Woche könnte dann wieder der böse milde Westwind drohen, aber oft beißt sich die Kälte dann doch besser fest, als die Wettermodelle das so vor sich hin rechnen. Man wird sehen.

Vor allem Sonntag auch mal Licht

Der Freitag ist überwiegend noch bewölkt, Sonne kommt kaum durch, dafür gibt es aber für schneearme Regionen noch eine letzte Chance weiß zu werden. Gelegentlich schneit es nämlich noch, und die Temperaturen erreichen zwischen -2 und +2 Grad. In der Nacht flockt es noch gelegentlich etwas bei -2 bis örtlich -6 Grad.

Am Samstag gibt es tagsüber kaum noch messbaren Schnee von oben, die Sonne tut sich aber gegen viele hochnebelartige Wolken noch schwer. Mitunter spitzt sich aber schon mal durch, und die Temperaturen bleiben verbreitet im Dauerfrost bei -3 bis +1 Grad. In der Nacht -4 bis -8 Grad. Generell gilt: Wer am Samstag früh Schnee vor der Türe hat, der behält ihn auch erstmal so in den nächsten Tagen.

Der Sonntag ist dann der Hoffnungsträger in Sachen Sonne. Es bleibt trocken, und zumindest teilweise reißen die hochnebelartigen Wolken auseinander. Überall wird es nicht klappen, aber die Chancen sind da. Die Temperaturen erreichen aber selbst bei Sonne nur frostige -4 bis 0 Grad. In der Nacht können bei Aufklaren und über Schnee bis unter -10 Grad erreicht werden.

Gegen Ende der Woche milder?

Die neue Woche startet mit zeitweiliger Sonne am Montag und am Mittwoch, während am Dienstag vorübergehend wieder Schneeschauer durchziehen. Die Temperaturen erreichen tagsüber -4 bis 0, nachts bei Aufklaren über Schnee mitunter bis -12 Grad. In der zweiten Wochenhälfte nimmt die Neigung zu Schneefällen wieder zu. Ob diese sich dann mit auflebendem Westwind in Regen verwandeln, und eine Milderung auf spürbare Plusgrade eintritt, ist noch nicht ganz spruchreif.

Tief verschneit präsentiert sich derzeit die Region

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.