08.11.2018 - 16:58 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Schon gefahren: Power-SUV von Cupra

Cupra, die neue Marke unter dem Dach von Seat, bringt Ende des Jahres ihr erstes Modell auf die Straße: den Ateca Cupra. Die Leistungsdaten sind eine Ansage. Wir sind das Performance-SUV schon gefahren.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.
von Michael Ascherl Kontakt Profil

Der Cupra Ateca sortiert sich deutlich über den SUV der Kompaktklasse ein, hält aber mit einem Preis von 42 850 Euro deutlich Abstand zum Premiumsegment. "Wir sind da ohne Konkurrenz", sagt Seat-Deutschland-Geschäftsführer Bernhard Bauer.

Wir starten am Flughafen Barcelona zu einer ersten Testfahrt. Kurven gibt es im Hinterland ausreichend, um das Talent des Ateca auzuloten. Beim Bummel durch die Stadt verhält sich der Kompakt-SUV unauffällig, fährt wie jeder andere Wagen aus dem Volkswagen-Konzern. Auch die Bedienung ist gewohnt. Gelegenheit, das Interieur zu erkunden: Digitale Instrumente, die zusammen mit dem 8-Zoll-Bildschirm nicht nur die üblichen Informationen liefern, sondern auch Öltemperatur oder einwirkende G-Kräfte anzeigen. Die haltstarken Schalensitze (optional) integrieren Fahrer und Beifahrer ins Fahrzeug, klammern aber nicht auf unangenehme Art und Weise. Hinten bleibt üppig Platz für Zwei und einen Kleinen, und der Kofferraum fasst wie im Seat Ateca auch großes Gepäck. Das Ladeabteil ist zwar variabel, auf eine längs verschiebbare Sitzbank verzichtet der Ateca allerdings. Sonst ist alles wie immer: eher nüchtern.

Jekyll-Hyde-Effekt

Ortsende, Druck auf das "Cupra"-Logo, und der Ateca macht eine Wesensänderung durch. Aus dem Biedermann wird ein Brandstifter, und das lässt er zunächst hören. Die vier Endrohre am Heck bewerben sich für die erste Reihe in Jericho. Cupra hat's aber nicht übertrieben. Auch im Brabbel-Spritzel-Tröt-Modus bleibt der Wagen akustisch nachbarfreundlich. Gut, dass der Klang "echt" ist, ohne Aktuatoren oder ähnliches Chi-Chi auskommt.

Mit dem Cupra-Modus gehen direktere Lenkung, straffere Fahrwerksabstimmung und spontanere Reaktion auf Gasstöße einher. Heißa, was ein Spaß, binnen eines Wimpernschlages zwischen zwei Kehren an Last- und Lieferwagen vorbeizuhechten! Da helfen nicht nur die 300 PS des Cupra Ateca, sondern auch der serienmäßige Allradantrieb und das hervorragend abgestimmte 7-Gang-DSG. Das lässt sich über Paddel hinter dem Lenkrad auch manuell bedienen, falls das noch jemand möchte.

Der Cupra erreicht laut Werk eine Höchstgeschwindigkeit von 247 Kilometern pro Stunde und erledigt den Sprint aus dem Stand auf Hundert in 5,2 Sekunden. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern liegt auf einem breiten Drehzahlband zwischen 2000 und 5200 Umdrehungen pro Minute an. Im Ateca-Cupra verbraucht der 2-Liter-TSI-Motor aus dem Konzern nach WLTP-Messverfahren zwischen 8,4 und 8,9 Litern Super. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 192 bis 201 g/km.

Navi kommt erwas spät

Das Navigationssystem sorgte bei unserer ersten Ausfahrt auch dafür, dass wir die optionale Brembo-Bremsanlage ausgiebig testen konnten, denn die Abbiegekommandos kamen oft erst in letzter Sekunde. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass die Route über Wegpunkte definiert war. Durch die gelungenen Veränderungen an Front-und Heckschürze gegenüber dem Seat Ateca, die sehr schönen und exklusiven 19-Zoll-Cupra-Felgen aber auch das Voll-LED-Licht und natürlich die vier Endrohre mutiert der Ateca als Cupra zum echten Hingucker. Weitere Cupra-Modelle haben sie in Martorell bereits in der Pipeline. Im kommenden Jahr ist der Leon an der Reihe, und 2020 folgen dann der neue Leon und ein Crossover, also ein kleineres SUV.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.

Der Cupra Ateca ist der erste Wagen der neuen Marke unter dem Seat-Dach. Er bringt es auf eine Leistung von 300 PS.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.