25.05.2020 - 09:37 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Starker Auftritt - Füße und ihre Auswirkungen auf den Körper

Sie leisten Erstaunliches: unsere Füße. Tag für Tag tragen sie uns durch den Alltag. Gesunde Füße sind das Fundament eines gesunden Körpers und brauchen daher besonderen Schutz.

Unsere Füße tragen uns durch unser ganzes Leben und brauchen daher besonderen Schutz.
von Julia Hammer Kontakt Profil

Rot lackierte Nägel, enganliegende High Heels, ein verführerischer Gang. Gepflegte Füße sind ein echter Blickfang. Die Schuhwahl? Natürlich immer passend zum Outfit. Doch der Fuß ist ein komplexer Mechanismus aus Muskeln, Sehnen, Bändern und Knochen, der mehr Beachtung verlangt als ein modisches Accessoire. 160 Millionen Schritte tragen uns die Füße durchschnittlich im Leben. Eine Selbstverständlichkeit – bis sich kleine oder große Schmerzen melden. Das kann schneller passieren, als uns lieb ist.

Fatale Fußfehlstellung

Besonders schmerzhaft sind Fußfehlstellungen. Die Form des Fußes ist die Grundlage für einen aufrechten Gang. Ist der Knochenbau jedoch verformt, kann das die Beweglichkeit und Belastbarkeit des ganzen Körpers einschränken. Experten unterscheiden zwischen dem „Spreizfuß“, bei dem sich die Mittelfußknochen spreizen, wodurch der Vorfuß breiter wird, dem „Senk-Plattfuß“, bei dem das Fußlängsgewölbe abflacht, wodurch der komplette Fuß beim Stehen oder Gehen von der Ferse bis zum Ballen auf dem Boden aufliegt, und dem Knickfuß. Bei dieser Fehlstellung knickt die Ferse nach innen weg. Vor allem Frauen leiden häufig unter dem Hallux Valgus, einer Fehlstellung der großen Zehe. Die Folge für Betroffene: Schmerzen, Hornhautschwielen, Hautreizungen und Entzündungen. Ursachen für Fehlstellungen gibt es zahlreiche. Neben einer erblichen Veranlagung verursachen in vielen Fällen hochhackige oder zu enge Schuhe diese negative Entwicklung. Aber auch Arthrose oder Rheuma, übergewicht und ein schwaches Bindegewebe können die Fußerkrankungen bedingen, die für Betroffene chronische Folgen mit sich bringen. Neben permanenten Schmerzen verändert sich langfristig das Gangbild. Sehnen und Muskeln bilden sich zurück oder werden so stark beansprucht, dass sie im schlimmsten Fall reißen. Da sich die Belastung auf den kompletten Körper ausdehnt, leiden Betroffene oft zusätzlich unter Kopfschmerzen oder Rückenproblemen.

Chronische Schmerzen

Damit die Füße erst gar keine Probleme verursachen, sollten vier Aspekte beachtet werden: Aufmerksamkeit, Pflege, Bewegung und Entlastung. Nach einem anstrengenden Tag einfach mal – Beine hochlegen. Das fördert die Durchblutung und wirkt effizient geschwollenen Füßen entgegen. Fußbäder und Cremes pflegen und wirken antibakteriell. Bewegung fördert die Fußmuskulatur – dabei sind richtige Schuhe enorm wichtig. Sie dürfen nicht zu klein und nicht zu groß sein. Die Ferse muss einen festen Halt haben, die Zehen ausreichend Spielraum. Die Sohle sollte so flexibel sein, dass die Fußsohle bei jedem Schritt natürlich abrollen kann.

Deshalb: Freiraum für die Füße. Denn so tragen sie uns lange schmerzfrei durchs Leben.

Gesunde Füße:

Tipps für die richtige Pflege

ÖFTER MAL BARFUß: Im Alltag möglichst oft barfuß laufen. Das stärkt Muskulatur und Sehnen und fördert auch die Durchblutung.

GEZIELTE PFLEGE: Bei Fußpilz helfen antimykotische Salben. Zwischenräume der Zehen trocken halten.

VERWÖHNPROGRAMM: Entspannung nach der Arbeit. Eine wohltuende Fußmassage fühlt sich toll an und regeneriert Muskeln und Sehnen.

FITNESS FÜR DEN FUß: Gute übung: Gegenstände mit den Zehen greifen, Zehen spreizen oder barfuß Treppen laufen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.