Anzeige
07.09.2020 - 13:49 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Studium oder Karriere? Beides!

Digital und für alle zugänglich: Die Online-Karrieremesse Onetzwerk Azubi Spezial vom 15. bis 17. September 2020. Die OTH Amberg-Weiden ist dabei.

Die OTH Amberg-Weiden lässt sich auch digital kennenlernen.
von Reiner Wittmann Kontakt Profil

Ob gleich nach der Schule oder parallel zum Job: Ein Studium ist vielseitig und bietet spannende Karrierechancen. Auf der Onetzwerk Azubi Spezial präsentiert die OTH Amberg-Weiden sowohl ihr reguläres Studienangebot als auch spannende Weiterbildungsmöglichkeiten für Berufstätige.

Gleich mit zwei virtuellen Ständen ist die OTH Amberg-Weiden auf der Onetzwerk Azubi Spezial Mitte September vertreten. An einem gibt es für interessierte Schülerinnen und Schüler alle Informationen zum regulären Studienangebot: Insgesamt bietet die OTH Amberg-Weiden 26 Bachelor- sowie 15 Masterstudiengänge an. Die Fachrichtungen sind dabei breit gefächert – sowohl die technischen Richtungen wie Medieninformatik oder Maschinenbau, aber auch Betriebswirtschaft oder Medizintechnik bietet die Hochschule als Vollzeitstudiengänge an.

Berufspraxis im Studium

„Wer von Anfang an Studium mit Berufspraxis kombinieren will, erhält bei uns auch Infos zum dualen Studienangebot“, verspricht Sabine Märtin, Leiterin der Stabsstelle „OTH Professional“. Rund 130 Unternehmen aus der Region kooperieren mit der OTH Amberg-Weiden – vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum Global Player. Ein duales Studium hat viele Vorteile: „Studierende erhalten eine wissenschaftliche Ausbildung, Einblicke in das Arbeitsleben, ein Gehalt und die Übernahmechancen stehen sehr gut“, weiß Sabine Märtin.

Karrierechancen für Berufstätige

Wer bereits erste Schritte im Berufsleben gemacht hat, kann sich am zweiten Stand der OTH Amberg-Weiden informieren. Mit dem Programm „OTH Professional“ rückt hier das Weiterbildungsangebot der Hochschule in den Fokus. „Lernen ist ein lebenslanger Prozess“, so Sabine Märtin. „Die moderne Arbeitswelt wandelt sich stetig und schnell. Unser Angebot hält vielfältige Möglichkeiten bereit, Expertise zu aktuellen Entwicklungen aufzubauen und so die eigene Karriere nach vorn zu bringen.“ Insgesamt können an der OTH Amberg-Weiden sieben berufsbegleitende Masterstudiengänge absolviert werden, unter anderem in Digital Marketing, Medizinrecht oder in Technologiemanagement 4.0. Außerdem wird ein berufsbegleitender Bachelorstudiengang in Betriebswirtschaftslehre / Handels- und Dienstleistungsmanagement angeboten.

Videos, Flyer und Chatfunktion

„Durch das virtuelle Format der Messe wird es auch für Berufstätige leichter, teilzunehmen und sich über Weiterbildungsangebote zu informieren“, freut sich Sabine Märtin. Die Messestände der OTH sind mit digitalen Flyern und Videos ausgestattet und Interessierte können ihre Fragen persönlich per Chatfunktion an die Expertinnen und Experten stellen.

Hier geht's zur OTH Amberg-Weiden...

Hier geht's zu OTH Professional...

Info:

Kontakt

Sabine Märtin, Leiterin OTH Professional, OTH Amberg-Weiden, Telefon +49 (961) 382-1191, s.maertin[at]oth-aw[dot]de

Marina Faltenbacher, Junior-Referentin HR, Josef Witt GmbH

Digitalisierung: Weg in die Zukunft

ONETZ: Welche Rolle spielt die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen?

Marina Faltenbacher, Junior-Referentin HR, Josef Witt GmbH: Digitalisierung ist kein Trend – es ist der Weg in unsere Zukunft! Das erleben auch Bewerberinnen und Bewerber bei der Witt-Gruppe. Der Bewerbungsprozess läuft aktuell komplett virtuell ab, womit wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht haben und super Feedback bekommen!

ONETZ: Wie gestalten Sie die digitalen Formate?

Marina Faltenbacher: Beim virtuellen Bewerbungsgespräch haben wir zum Beispiel immer eine kurze Präsentation mit Einblicken in unsere Arbeitswelt dabei. Und bereits im Vorfeld stehen wir Interessierten mit unserem WhatsApp-Support bei Fragen rund um unsere Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge zur Seite. Mit unserem neuen Format, den Witt Insights, haben wir eine virtuelle Alternative zu den klassischen Schülerpraktika geschaffen.

ONETZ: Auf was dürfen sich Besucher Ihres Messestandes freuen?

Marina Faltenbacher: Bei unserem Messestand finden sich alle Infos rund um Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und Rahmenbedingungen bei der Witt-Gruppe. Bei einer virtuellen Führung durch das Unternehmen gewinnen die Besucherinnen und Besucher einen umfangreichen ersten Eindruck von unserer Firmenkultur und den Tätigkeitsfeldern. Es gibt aber auch die Gelegenheit, direkt mit uns ins Gespräch zu kommen und Fragen loszuwerden. Wir freuen uns, wenn Sie uns (virtuell) ansprechen!

Michael Hahn, Bereichsleiter Personal, Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz

Mehr Flexibilität im Digitalen

ONETZ: Die Volksbank Raiffeisenbank hat als eines der ersten Unternehmen die Teilnahme an der digitalen Ausbildungsmesse zugesagt. Warum sind Sie von dem Konzept überzeugt?

Michael Hahn Bereichsleiter Personal, Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz: Das digitale Format ist eine sehr gute Alternative zu den regulären Ausbildungsmessen. Wir haben die Möglichkeit, uns als modernes digitales Unternehmen vorzustellen und sind so auch aktuell für potenzielle Bewerber präsent. Zudem bietet die virtuelle Messe uns und den Interessierten zeitliche Flexibilität.

ONETZ: Wie versuchen Sie, Nachwuchstalente aus der Generation der Digital Natives an Ihrem Messestand anzusprechen?

Michael Hahn: Wir bieten Interessierten ein Bewerbungstraining und bei Bedarf eine Bewerbungsmappe. Auch unser neuer Ausbildungs-Chatbot ist eine gute Ergänzung, um die junge Generation anzusprechen.

ONETZ: Mit welchen Erwartungen nimmt die VR-Bank an der digitalen Azubi-Messe teil?

Michael Hahn: Zunächst hoffen wir auf einen gelungenen und technisch reibungslosen Ablauf. Natürlich freuen wir uns auf viele Fragen über unseren Chat und wünschen uns, Nachwuchstalente für unser Haus zu finden. Außerdem werden digitale Formate auf jeden Fall an Bedeutung gewinnen und können zukünftig für manche Messeformate eine sinnvolle Alternative sein. Zum Beispiel lässt sich das dreitägige Event digital viel leichter in unseren Arbeitsalltag integrieren als eine Live-Veranstaltung.

Info:

So funktioniert es...

Um die virtuelle Messe zu besuchen, muss man lediglich im Internet-Browser www.onetzwerk.de eingeben. Eine Registrierung ist nicht nötig und auch Extra-Programme beziehungsweise Plug-Ins müssen nicht installiert werden.

Während der Veranstaltungstage sind die virtuellen Messehallen rund um die Uhr geöffnet. Der direkte Kontakt mit den Ausstellern ist jedoch nur zu den normalen Arbeitszeiten möglich. Hierfür nutzen die meisten Aussteller die Live-Chat-Funktion. Ist der Messe-Chat aktiv, kann der Besucher über das Chat-Fenster am rechten Bildschirmrand mit den jeweiligen Ansprechpartnern korrespondieren. Wann die Live-Chat-Funktion aktiviert ist, ist der Ausstellerübersicht zu entnehmen. Nachrichten können jedoch jederzeit über den Kontakt-Button am Messestand oder über die hinterlegten Kontaktmöglichkeiten unter „Anschrift“ versendet werden. Im virtuellen Konferenzraum präsentieren Referenten ihre Vorträge rund um Ausbildungs-, Studien- und Karrieremöglichkeiten.

Noch bis 9. September, 9 Uhr: Testen und gewinnen!

Bald ist es soweit: Die Onetzwerk Azubi Spezial öffnet am 15. September ihre virtuellen Türen. Damit alles reibungslos ablaufen kann, brauchen wir heute schon Ihr Feedback. Testen Sie unsere erste digitale Messe und sagen Sie uns:

- Entspricht die Messe Ihren Erwartungen?

- Wie gefällt Ihnen die optische Gestaltung?

- Wie kommen Sie mit der Technik zurecht? Was funktioniert gut und wo gibt es Verbesserungswünsche?

- Bekommen Sie alle Infos, die Sie brauchen?

Einfach reinklicken!

Für den Zugang genügt es, hier zu klicken ...

Übrigens: Für das beste Messeerlebnis bietet es sich an, einen PC oder Laptop als Zugangsgerät zu wählen.

Tolle Preise

Das Feedback zu den Fragen können Tester an onetzwerk[at]oberpfalzmedien[dot]de senden. Über die verwendete E-Mail-Adresse werden wir Sie dann kontaktieren. Unter allen Einsendungen werden zwei Gutscheine à 30 Euro von Jockwer Mode in Weiden und ein Gutschein à 30 Euro für eine Veranstaltung von www.nt-ticket.de verlost. Die Gewinner werden mit ihren Antworten und einem Foto in der Ausgabe der Tageszeitung vom 12. September 2020 abgedruckt. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 9. September 2020 um 9 Uhr.

Wir freuen uns

auf Ihr Feedback!

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.