30.09.2019 - 11:20 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Tell the Trees ... liebt geile Abende

Bei der Zahl ist er flexibel. Das gilt sowohl für die Menschen auf, als auch für die vor der Bühne. Hauptsache, es war „ein geiler Abend“.

Tell the Trees tritt am 12. Oktober in Burglengenfeld auf.
von Autor DEYProfil

Daniel Stach ist mit seinem Musikprojekt Tell the Trees solo, als Duo oder mit ganzer Band unterwegs und würde auch für eine einzelne Person spielen. Solange diese eine Person Spaß hat. Begonnen hat alles mit der Alternative-Rock-Band Here We Are!, in der Daniel bis zu deren Trennung 2015 war. Danach hat es ihn – nicht ganz zufällig, denn die Band besteht aus seinen Freunden – zu Aliens Ate My Mum verschlagen, ebenfalls eine Alternative-Rock-Band aus der Region. Zu diesen beiden Rock-Bands will Daniels drei Jahre altes, aber dennoch jüngstes Musikprojekt auf den ersten Blick gar nicht passen. Denn als Tell The Trees wird der 28-Jährige aus Maxhütte-Haidhof ganz ruhig und sanft. Ein Singer-Songwirter wie er im Buche steht. Schüchtern, mit Gitarre um den Hals und dem Herzen am richtigen Fleck.

Auf den zweiten Blick allerdings sind es einfach zwei musikalische Seiten, hinter beiden er voll und ganz steht. „Good Charlotte und Blink 182 haben mich musikalisch stark beeinflusst. Ich mag laute Musik“, sagt Daniel. Inzwischen ist diese Leidenschaft zur Abwechslung geworden. Abwechslung von den Akustiknummern, die Tell The Trees ausmachen. In die legt er sein ganzes Herzblut: „Ich habe noch nie einen Song geschrieben, der erfunden war“, sagt Daniel. Alles, was er in seinen Titeln verarbeitet, ist ihm oder jemandem aus seinem engsten Kreis passiert. Seine Themen sind Zukunftsplanungen und die dazugehörigen Ängste, Veränderung und – natürlich – Liebe und Freundschaften.

Freundschaft ist es auch, die ihn mit seinem Musikerkollegen Manuel Meier, Kopf des Musikprojekts Ohrange, welches musikalisch Tell The Trees ähnlich ist, verbindet. Meistens ist es Meier, der ihn auf der Bühne begleitet. „Zu zweit ist man musikalisch vielfältiger, das macht‘s interessanter.“

Als Daniel Stach 2016 loslegte, war er alleine unterwegs. Erst hin und wieder, dann immer öfter, lies er sich von Meier oder seinem Aliens-Ate-My-MumKollegen Georg Hofmann begleiten. Die erste EP 2018 wurde sogar mit Band aufgenommen, „weil ich mir die Möglichkeit offen halte möchte, als Band aufzutreten“, erklärt Daniel Stach. Inzwischen würde er Tell The Trees dennoch als Duoprojekt bezeichnen.

Info:

Am 12. Oktober auf der Mixx-Bühne in Burglengenfeld

Deswegen treten sie auch zu zweit bei der 11. Burglengenfelder Kneipenrally am 12. Oktober im Mixx auf die Bühne. Dass Georg Hofmann und nicht Manuel Meier mit dabei sein wird, hat rein praktische Gründe: Direkt nach Tell The Trees spielen Aliens Ate My Mum im Mixx – und Hofmann ist als deren Gitarrist quasi eh schon vor Ort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.