12.03.2019 - 13:02 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Thermomix-Fans kochen: Die große Wut auf Vorwerk

Wie bringe ich meine treuesten Fans gegen mich auf? Vorwerk macht es vor. Die Thermomix-Mutter präsentiert ein neues Modell – und löst einen "Shitstorm" aus.

So harmonisch wie auf dem Vorwerk-Werbefoto für den neuen Thermomix TM 6 geht es in den Foren der Thermomix-Fans derzeit nicht zu. Bild: Vorwerk
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Die Treue der Thermomix-Fans zu ihrem Produkt ist beinahe sprichwörtlich. Trotzdem hat es der Vorwerk-Konzern geschafft, seine "Thermo-Mixer und -mixerinnen" gegen sich aufzubringen - auch in der Oberpfalz.

Hintergrund ist ausgerechnet der neue Hoffnungsträger des Vorwerk-Konzerns. Mit der Einführung des Theromix TM6 sollte der zuletzt stockende Absatz der Kult-Küchenmaschine neuen Schwung bekommen. Statt dessen sieht sich Vorwerk nun einem regelrechten "Shitstorm" seiner Kunden ausgesetzt.

Die wussten nämlich praktisch bis zum Verkaufsstart nichts von der neuen Thermomix-Variante TM6. Auch die Verkaufsberaterinnen, die sich meist nebenberuflich bei Infoabenden vor Ort um den Absatz der Maschine kümmern, sollen erst in letzter Sekunde informiert worden sein. Das Ergebnis: Sie verkauften ihren Kunden einen Tag vor Erscheinen des neuen Produkts noch den alten TM5 - beinahe zum gleichen Preis von rund 1300 Euro.

Das Thema beschäftigt auch die Fangemeinde in der Oberpfalz. Das zeigt sich nach Kontaktaufnahme zu den Thermomix-Beratern. Diese gestaltet sich gar nicht einfach: Wer nicht über seinen Bekanntenkreis an einen Berater herankommt, kann eigentlich nur Kontakt aufnehmen, in dem er sich für einen Infoabend bei sich zu Haus anmeldet. Nach der Kontaktaufnahme wird klar, dass die Beraterinnen den Vorfall kennen - öffentlich äußern will sich aber niemand über den eigenen Arbeitgeber.

Deutschland & Welt

Wer aus erster Hand wissen will, wie es im Thermomix-Universum brodelt, bekommt in verschiedenen Foren die ungefilterte Aufregung: "Mein TM 5 ist bereits im Karton verpackt, will ihn nicht mehr sehen in den Keller und verhökern ich fühle mich nur noch betrogen" , schreibt der Nutzer Beauty123 im offiziellen Thermomix-Forum. Und Beauty ist nicht alleine mit dieser Meinung: "Nein, nein und nochmals nein!!! SO KANN MAN EINFACH NICHT MIT SEINEN KUNDEN UMGEHEN!!!", schreibt Motteremes.

Bei Vorwerk ist man sich dagegen keiner Schuld bewusst. "Generell ist bei einem Modellwechsel eine Übergangsphase nicht zu vermeiden. Auch bei einer früheren Ankündigung wären einige jener Kunden enttäuscht gewesen, die kurz vor dieser Ankündigung gekauft haben", wird eine Vorwerk-Sprecherin in der "Rheinischen Post" zitiert. Die Düsseldorfer Zeitung hatte als erstes über den Wirbel geschrieben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.