09.07.2020 - 14:58 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Waldbrandgefahr: Luftbeobachter im Einsatz

Die Trockenheit der vergangenen Tage lässt die Waldbrandgefahr steigen. Die Regierung der Oberpfalz schickt die Waldbrandbeobachter in die Luft.

Wegen der großen Waldbrandgefahr, hat die Regierung der Oberpfalz die Waldbrandluftbeobachtung besonders gefährdeter Gebiete in angeordnet
von Alexander Unger Kontakt Profil

Wegen der derzeitigen Wetterlage und der damit bestehenden großen Waldbrandgefahr, hat die Regierung der Oberpfalz mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg für Freitag die Waldbrandluftbeobachtung besonders gefährdeter Gebiete in der Oberpfalz angeordnet. In Teilen der Oberpfalz ist laut Mitteilung die höchste Gefahrenstufe (Stufe 5, Waldbrandgefahrenindex des DWD) erreicht. Am Freitag werden die Flugrouten Oberpfalz-Mitte und Oberpfalz-West täglich jeweils von 13 bis 14 und von 18 bis 19 Uhr kontrolliert. Die Regierung der Oberpfalz bittet die Bevölkerung, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

Die wichtigsten Verhaltensregeln um einen Waldbrand zu vermeiden:

  • In den Wäldern gilt für Waldbesucher Rauchverbot vom 1. März bis 31. Oktober.
  • Werfen Sie beim Autofahren keine Zigarettenkippen aus dem Fenster.
  • Entzünden Sie im Wald oder in Waldnähe (bis 100 m) kein offenes Feuer.
  • Fahrzeuge wegen der heißen Fahrzeugkatalysatoren keinesfalls auf leicht entzündbarem Untergrund parken. Pkw, Krafträder und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen deshalb nicht auf Wiesen und Waldwegen abgestellt werden.
  • Müll vermeiden: Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Substanzen kann zu einem Brandherd werden.

Unterwegs mit der Waldbrandluftbeobachtung

Den Waldbrandgefahrenindex beim Deutschen Wetterdienst (DWD) finden Sie hier

Info:

Flugrouten

Route Oberpfalz-Mitte (Stützpunkt Schmidgaden):

Flugplatz Schmidgaden – Wolfsbach – Hausen – Illschwang – Kleinfalz – Irlbach – Weiherhammer – Oberviechtach- Rötz – Bruck i.d. Opf – Klardorf – Neukirchen – Flugplatz – Schmidgaden.

Flugroute Oberpfalz-West (Stützpunkt Regenstauf – Oberhub):

Flugplatz Regenstauf (Oberhub) – Parsberg – Dietkirchen – Pettenhofen – Neumarkt i.d. Opf – Berching – Dietfurt – Riedenburg – Kelheim – Bad Abbach – Obertraubling – Flugplatz Regenstauf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.