20.05.2021 - 10:02 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Wetter in der Oberpfalz: Immerhin kein Schnee zu Pfingsten

Auch der Wonnemonat degradiert sich nach dem kältesten April seit 40 Jahren zum „Tonnemonat“. Vorerst sind in der Oberpfalz entgegen erster optimistischer Erwartungen weiterhin keine großen Sprünge über die 20-Grad-Marke zu erwarten.

Eine Biene ist bei Regenwetter in einer Blüte verborgen.
von Andy NeumaierProfil

Viel Regen und trotz Frühsommer bleiben die Temperaturen deutlich unter 20 Grad. Im Mai hangeln wir uns in der Oberpfalz von Lichtblick zu Lichtblick, von denen es wenigstens ein paar über Pfingsten gibt. In Tirschenreuth wurde in diesem Jahr die 20-Grad-Marke erst sechsmal überschritten, dreimal davon waren es immerhin über 25. Letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt waren es in der Oberpfalz schon bis zu 30 Tage mit 20 Grad und mehr. Um mit etwas Positivem abzuschließen: Kein Schnee zu Pfingsten!

Montag wohl am freundlichsten

Der Freitag, 21. Mai, bringt neben etwas Sonnenschein zeitweilig dichte Wolkenfelder, vor allem in den südlichen Landkreisen regnet es im Tagesverlauf gelegentlich, und in der nördlichen Oberpfalz können sich zum Spätnachmittag und Abend einzelne, teils kräftige Schauer und Gewitter entwickeln. Die Temperaturen erreichen 11 bis 16 Grad. In der Nacht weiterhin einzelne Schauer bei 10 bis 5 Grad.

Am Samstag ziehen letzte Schauer morgens und am Vormittag nach Tschechien ab. Dahinter wird es wechselnd wolkig mit längeren Sonnenabschnitten, und nur vereinzelt bringt eine Quellwolke nochmals einen kurzen Guss. Oft kommen wir aber trocken durch den Nachmittag bei 14 bis 19 Grad. In der Nacht 10 bis 5 Grad.

Der Pfingstsonntag bringt wechselhaftes Wetter, zwar auch mit Sonne, aber auch immer mal einem Schauer oder Gewitter zwischendurch, quer durch die Region verteilt. Die Temperaturen erreichen meist 12 bis 17 Grad. In der Nacht die gewohnten 10 bis 5 Grad.

Lichtblicke am Pfingstmontag

Zeitweiliger Sonnenschein zu Schleier- und Schäfchenwolken sollte einen weitgehend trockenen Montag bringen, und mit 18 bis 23 Grad wird es vorübergehend etwas frühsommerlicher. In der Nacht zu Dienstag ziehen aber bei 12 bis 7 Grad wohl schon wieder Schauer und Gewitter auf.

Um die Wochenmitte feucht und kühl

Durch den Rest der kommenden Woche geht es wieder durchwachsen mit Sonne, Wolken und zwischendurch den gewohnten Regengüssen oder kurzen Gewittern. Besonders am Dienstag regnet es auch mal länger. 11 bis 16 Grad bleiben der Standard, erst zum Wochenende könnten Sonne und Wärme wieder etwas zunehmen.

Beliebter Kletterfelsen zwischen Ammerthal und Pürschläg wieder freigegeben

Ammerthal

Trotz Sauwetter raten Ärzte dennoch zu Sport und Bewegung im Freien

Deutschland & Welt

Mit den Pfingstferien kommen auch Corona-Lockerungen in Bayern

Bayern
Wetterexperte Andy Neumaier.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.