07.04.2021 - 14:39 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Zahlreiche Unfälle in der Oberpfalz: Verkehrspolizei Weiden meldet sechs Unfälle auf A93 und A6

Die winterlichen Verhältnisse sorgten für zahlreiche Unfälle. Allein fünf Mal hat es auf der A93 bei Weiden gekracht, im Landkreis Schwandorf gab es einen Schwerverletzten.

-
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Die winterlichen Verhältnisse sorgten am Dienstagabend sowie in der Nacht auf Mittwoch für mehrere Unfälle auf Oberpfälzer Straßen. Wie das Polizeipräsidium in Regensburg mitteilt, kam es aufgrund der winterlichen Verhältnisse zu zahlreichen Unfällen und teils erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Im Bereich der Verkehrspolizei Weiden kam es zu insgesamt sechs Unfällen, bei denen eine Person verletzt wurde. Insgesamt entstand Schaden von 35.000 Euro. Als Unfallursache gibt die Polizei "überwiegend eine nicht den Wetterverhältnissen angepasste Geschwindigkeit" an.

So war am Dienstagabend die A93 zwischen Weiden-Nord und Neustadt/WN in Fahrtrichtung Hof für etwa eine Stunde gesperrt. Ein Fahrzeuggespann hatte sich quergestellt und ineinander verkeilt. Erst gegen 22.40 Uhr konnte die Polizei die Fahrbahn wieder freigeben.

Zuvor verlor eine Autofahrerin auf der A93 bei Weiden aufgrund von Schneeglätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die rechte Leitplanke. Ein nachfolgender Pkw konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Eine Frau musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Schaden: 16.000 Euro.

Ebenfalls auf der A93 bei Weiden kam kurz nach Mitternacht ein Auto ins Schleudern und touchierte die Mittelleitplanke. Der Schaden beträgt 9000 Euro. Weiter ging es am Mittwochmorgen bei Windischeschenbach, wo eine Autofahrerin von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke krachte - Schaden: 8000 Euro. Bei Falkenberg verlor ein Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug - 3000 Euro Schaden.

Auch auf der A6 bei Leuchtenberg kam es zu einem Unfall. Es löste sich Eis von einem Auflieger eines Lkw. Das Eis durchschlug die Windschutzscheibe eines überholenden Pkw. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Ein 25-Jähriger kam am Dienstag im Landkreis Schwandorf in der Nähe von Schwand bei Schönsee mit seinem Auto in einer Rechtskurve wegen Schneeglätte ins Schleudern. Er touchierte einen Baum und landete im Straßengraben. Die Feuerwehr befreite den Mann, der wegen schwerer Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Schaden am Fahrzeug: 5100 Euro.

Die Polizeiinspektion Tirschenreuth meldete am Mittwochmorgen zwei glättebedingte Unfälle. Ein Pkw kam beim Abbiegen von der B 15 in die Hammstraße ins Rutschen und überfuhr die dortige Verkehrsinsel. Schaden: 2000 Euro. In Plößberg kam ein Autofahrer in einer Rechtskurve ins Rutschen und touchierte zwei entgegenkommende Pkw. Der Schaden beträgt 6500 Euro.

Im Kreis Amberg-Sulzbach kam ein Autofahrer bei Freudenberg am Dienstag von der Straße ab. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von 2500 Euro. Schlimmer lief es bei einem Unfall in der Nähe von Sulzbach-Rosenberg. Dort kam ein 18-Jähriger mit seinem Auto, an dem bereits Sommerreifen aufgezogen waren, ins Schleudern und prallte frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es entstand ein Schaden von 35.000 Euro. Beide Autofahrer mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfallatlas Oberpfalz

Amberg

Fahrzeuggespann blockiert A93

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.