27.01.2020 - 17:59 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Der Zauberwürfel hat Geburtstag

Eigentlich wollte der Ungar Ernő Rubik ein dreidimensionales Geduldspiel zur Schulung des räumlichen Denkvermögens seiner Schüler entwickeln. Daraus entwickelte sich der Zauberwürfel, ein Spieleklassiker.

Der Zauberwürfel „Rubik´s Cube wurde zum Spielklassiker.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Vor 40 Jahren entwickelte der Ungar Ernő Rubik den nach ihm benannten Zauberwürfel „Rubik´s Cube“. Mit dem dreidimensionalen Geduldsspiel wollte er bei seinen Studenten das räumliche Denkvermögen schulen. Innerhalb weniger Wochen konstruierte Rubik den ersten Zauberwürfel aus 27 kleinen Holzblöcken. Anfangs war der Zauberwürferl besonders bei Wissenschaftlern beliebt. Auf einem internationalen Mathematik-Kongress in Helsinki waren Professoren stundenlang mit dem Würfel beschäftigt. 1979 wurde der „Rubiks Cube“ auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt. Ab dem 2. Juni 1980 war er in Deutschland erhältlich. Der Siegeszug durch Klassenräume, Jugend- und Wohnzimmer hatte begonnen und setzt sich in Roboter-Laboren fort.

Die vollautomatische Maschine für den "Rubik´s Cube"

Der MultiCuber 3 im Video

Lösung in Höchstgeschwindigkeit

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.