10.05.2018 - 11:20 Uhr
RegensburgOberpfalz

Zwei Angriffe auf Beamte, eine Verletzte 30-Jähriger tritt Polizistin

Wieder einmal wurden Polizisten angegriffen: In Regensburg trat ein Betrunkener eine Polizistin, sie verletzte sich leicht. Auch in Cham wollte ein alkoholisierter Mann auf einen Beamten einschlagen.

Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
von Julian Trager Kontakt Profil

Im Regensburger Fall kam die Attacke überraschend. Wie die Polizei berichtet, sollte in den frühen Morgenstunden des Donnerstags bei einer Diskothek in der Gesandtenstraße ein Mann in Gewahrsam genommen werden. Als der zum Streifenwagen gebracht wurde, mischte sich ein bis dahin völlig unbeteiligter 30-Jähriger aus dem Kreis Regensburg ein. Er trat unvermittelt auf eine Polizisten ein, die Beamtin Verletzte sich leicht. 

Bei dem Angreifer, der laut Polizeibericht erheblich betrunken war, stellten die Polizisten zudem Betäubungsmittel sicher. Der 30-Jähriger wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen. Die Polizei berichtet weiter, dass der Angriff auf die Polizistin von zwei Passantinnen beobachtet wurde. Sie werden, wie weitere Zeugen, gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Telefonnummer 0941/506-2001, zu melden.

In Cham berichtet die Polizei von einem ähnlichen Fall. Dort sollte ein betrunkener 43-jähriger Mann vom Sicherheitsdienst einer Diskothek im Stadtgebiet Cham der Disko verwiesen werden. Da der Mann laut Polizeibericht dieser Aufforderung nicht nachgekommen war und ihm auch ein polizeilicher Platzverweis egal war, nahm ihn die Polizei in Gewahrsam. Als die Beamten den Mann im Haftraum unterbringen wollten, versuchte der Betrunkene auf einen Polizisten einzuschlagen wollen - was aber verhindert werden konnte.

Und auch in Schwandorf wurden Polizisten zur Zielscheibe. Sie wurden beschimpft und bedroht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.