04.03.2021 - 15:37 Uhr
SchönseeOberpfalz

Online-Abstimmung für saniertes Haus in Schönsee: Geläufige Namen in der Favoritenrolle

Bei der Online-Abstimmung über den künftigen Namen des sanierten Anwesens Weidinger Straße 4 kristallisieren sich die Favoriten heraus. Aktuell liegen "Zäch-Anwesen" und "Zäch-Haus" mit Abstand vorne. Das Votum ist bis 12. März möglich.

Für das sanierte und umgebaute Anwesen Weidinger Straße 4 wird ein griffiger Name gesucht. An Online-Voting haben sich bisher über 300 Teilnehmer beteiligt. Noch bis 12. März kann abgestimmt werden.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Bei der Namenstaufe des umgebauten und sanierten Gebäudes in der Weidinger Straße – gegenüber des Centrum Bavaria Bohemia – – wird auf Bürgerbeteiligung gesetzt. Seit Anfang Februar kann im Internet darüber abgestimmt werden, wie das Anwesen in Zukunft heißen soll. Mittlerweile haben über 300 Teilnehmer für einen der 14 Namensvorschläge geklickt.

"Das kann sich schon sehen lassen", meint Bürgermeister Reinhard Kreuzer gegenüber Oberpfalz-Medien. Er sei mit der bisherigen Beteiligung zufrieden. "Wir haben eigentlich mit viel weniger gerechnet." Ob unter den Teilnehmern auch jemand ist, der seinen Favoriten auch zwei oder drei Mal ausgewählt hat, konnte Kreuzer nicht sagen. Im Programm "Mentimeter", über das die Abstimmung läuft, ist es nämlich möglich, auch mehrfach sein Votum abzugeben.

"Wir haben eigentlich mit viel weniger Teilnehmern gerechnet."

Bürgermeister Reinhard Kreuzer

Bürgermeister Reinhard Kreuzer

Das mit "Zäch-Anwesen" und "Zäch-Haus" aktuell die beiden in Schönsee geläufigen Namen für das Anwesen vorne liegen überrascht den Bürgermeister nicht. "Das sind auch meine Favoriten", verrät er. Diese Bezeichnungen seien im Sprachgebrauch der Bevölkerung seit vielen Jahren verankert. Sollten sich beide Bezeichnungen am Ende durchsetzen, müsste man sich nicht groß umstellen. Zäch hießen die letzten Bewohner des Anwesens.

Auch bei der Ausarbeitung der jetzigen Namensvorschläge hatte die Stadt Schönsee schon auf eine Internetabstimmung gesetzt. Aus fast 20 möglichen Namen hatten sich letztendlich jene 14 Bezeichnungen durchgesetzt, die nun als künftiger Titel für das Anwesen Weidinger Straße 4 im Spiel sind.

Die erste Trauung im umgebauten Anwesen hat schon stattgefunden

Schönsee

Das Online-Voting wird noch bis Freitag, 12. März, möglich sein. Ein paar Tage später - am 16. März – tritt dann der Stadtrat zusammen. In dieser Sitzung soll das Gremium den endgültigen Namen beschließen. An der Abstimmung teilnehmen können die Bürger übrigens auch ohne Computer und Internet-Zugang: "Es ist auch möglich, seinen Namensfavoriten dem Rathaus mitzuteilen", erklärt der Bürgermeister; ebenfalls bis 12. März.

Die offizielle Taufe des Gebäudes soll dann im Rahmen einer Einweihungsfeier stattfinden. Doch angesichts der Corona-Pandemie steht ein Termin dazu noch in den Sternen. "Die Abteilung Städtebauförderung bei der Bezirksregierung wollte das schon etwas größer aufziehen", so der Bürgermeister. Dort werde die Umgestaltung der Weidinger Straße 4 als Vorzeigeprojekt in Sachen Städtebauförderung gesehen.

Bei Bürgermeister Reinhard Kreuzer steht im Jahr 2021 einiges auf der Agenda

Schönsee

Hier geht's direkt zur Online-Abstimmung

Hintergrund:

Zwischenstand beim Online-Voting

Stand: 4. März

  • Zäch-Anwesen: 60 Stimmen
  • Zäch-Haus: 49 Stimmen
  • Haus Nepomuk: 40 Stimmen
  • Spanglerhaus: 36 Stimmen
  • Nepomukhaus: 26 Stimmen
  • Johannes-Nepomuk-Haus/Neporium: jeweils 16 Stimmen
  • DoNe Haus (doppelter Nepomuk Haus): 15 Stimmen
  • Haus der Begegnung/Seerosenhaus: jeweils 13 Stimmen
  • Haus am Nepomuk: 12 Stimmen
  • Am Steinhaus/Brückenhaus: jeweils 7 Stimmen
  • Haus Brückenschlag: 1 Stimme
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.