15.06.2018 - 16:44 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Geld für Kulturzentrum

Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) ist eine Drehscheibe und Anlaufstelle für Kulturinteressierte aus Deutschland und Tschechien. Zu den Förderern gehört auch der Landkreis: Er wird das CeBB auch im kommenden Jahr mit 25000 Euro fördern.

Einstimmig beschloss der Ausschuss für Kreisentwicklung, Umweltschutz und Touristik, die Förderung für das Centrum Bavaria Bohemia in gleicher Höhe fortzuführen.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Nach fast zehn Jahren als Leiter des CeBB schied Hans Eibauer zum Jahresbeginn aus und übergab das Zepter an Dr. Veronika Hofinger. "Der Übergang klappte reibungslos", betonte Maria Baumer (CSU), als es in der Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung, Umweltschutz und Touristik um die Weiterführung der Förderung des Zentrums durch den Landkreis ging.

Die neue Leiterin war zwar am Sitzungstag verhindert, aber der Rückblick auf das vergangene Jahr lag den Ausschussmitgliedern schriftlich vor. Wie aus dem Bericht hervorgeht, registrierte das CeBB 2017 rund 14000 Besucher.

Ohne Gegenstimme sprach sich der Ausschuss dafür aus, dem Centrum Bavaria Bohemia die bisherige Förderung in Höhe von 25000 Euro auch im kommenden Jahr zu gewähren.

Über finanzielle Unterstützung seitens des Kreises kann sich auch die Akademie Ostbayern-Böhmen freuen. Deren Leiter Josef Schönhammer hatte dem Gremium einen kurzen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr gegeben und - wie bisher - um einen Zuschuss in Höhe von mindestens 3000 Euro gebeten. Dem entsprach der Ausschuss einstimmig.

Gleiches gilt für die Freiwilligenagentur. Nach dem Rückblick von Geschäftsführerin Charlotte Pelka gewährte der Ausschuss auch in diesem Fall wieder einen Zuschuss in Höhe von 30000 Euro für das kommende Jahr.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp