04.03.2019 - 11:32 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Parkflächen in Friedhofsnähe

Auf einem provisorisch hergerichteten Areal ist nun Platz für 30 bis 50 Autos, je nachdem wie "diszipliniert" geparkt wird.

Nach dem Abschieben des Humus wurde der Schotter angeliefert und mit einem Gräder auseinandergeschoben, planiert, und festgewalzt.

Im "Eiltempo" hat die beauftragte Tiefbaufirma Seebauer aus Girnitz den provisorischen großen Parkplatz beim Friedhof "aus dem Boden gestampft". Am Montag vergangener Woche wurde der Humus abgetragen (er durfte nur 20 Zentimeter tief abgeschoben werden) und abtransportiert. Schon am nächsten Tag wurde der Schotter angekarrt und mit einem Gräder gekonnt auseinandergeschoben und planiert. Schließlich rückte eine schwere Walze an und verdichtete den Schotter. Nun kann der provisorische Parkplatz genutzt werden für die unmittelbar anstehenden Beerdigungen und später auch für Gottesdienste. Er bietet Platz für 30 bis 50 Autos, je nachdem wie "diszipliniert" geparkt wird. Damit ist ein wichtiger Schritt zur Behebung der Parkraumknappheit - gerade bei solchen Anlässen - getan.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.