29.06.2018 - 11:49 Uhr
Seugast bei FreihungOberpfalz

Seugast maßgeblich mitgeprägt

Brechend voll war das Schützenheim in Seugast, als Hans Rupprecht bei guter Gesundheit und geistiger Frische im Kreise der großen Familie 90. Geburtstag feierte.

Viele Gratulanten finden sich beim 90. Geburtstag von Hans Rupprecht (vorn mit Urkunde, daneben Ehefrau Luise) ein.

(ö) Auch Nachbarn, Freunde,Weggefährten und die Vertreter aller örtlichen Vereine gaben sich buchstäblich die Klinke in die Hand, um dem Jubilar ihre Glückwünsche zu überbringen. Gehört doch der Rupprecht Hans zu den Persönlichkeiten, die den Ort maßgeblich mitgeprägt haben. 1928 in Seugast geboren, wuchs er dort zusammen mit zwei Geschwistern auf. Nach dem Besuch der Volksschule begann er eine Ausbildung bei der Bahn an den Bahnhöfen in Vilseck und Freihung, die durch den Reichsarbeits- und Kriegsdienst an der Ostfront unterbrochen wurde. Aus der amerikanischen Gefangenschaft in Eger kam er im Mai 1945 mit Militärlastwagen nach Weiden und von dort zu Fuß nach Seugast.

Von 1953 bis zu seiner Pensionierung nach 43 Dienstjahren 1987 war er Zugbegleiter und zuletzt Zugführer. 1959 heiratete er Luise Schwirzer, der Ehe entstammen zwei Töchter und ein Sohn, mittlerweile kann er sich über fünf Enkel freuen. Seine besondere Liebe galt der Filialkirche St. Marien in Seugast. Von 1977 bis 2000 war er Pfarrgemeinderat, Kirchenrat und Kirchenpfleger. In dieser Funktion war es ihm ein Anliegen, das kleine Gotteshaus in einem guten Zustand zu halten. Große Verdienst hat sich Rupprecht beim Umbau der Kirche erworben. 23 Jahre lang erledigte er zusammen mit seiner Frau Luise den Mesnerdienst in der Filialkirche Seugast. Pfarrer Bernhard Huber und Kirchenpfleger Alfons Merk dankten ihm dafür mit einem Geschenk.

Im Vereinsleben von Seugast ist Rupprecht immer noch aktiv. Jahrelang übermnahm er die Presseberichterstattung über die Seugaster Vereine und die Geschehnisse im Dorf. Er ist Gründungsmitglied bei der DJK Seugast - Vorsitzender Thomas Macke und Herbert Koppmann überbrachten die Glückwünsche - und beim Kapellenbauverein Weickenricht, für den Vorsitzender Manfred Siegert gratulierte. Seit 73 Jahren gehört er der Feuerwehr an, Vorsitzende Isolde Schmidt und Kommandant Dieter Graf wünschten Glück. Die beiden Schützenmeisterinnen Annette Rauscher und Kathrin Müller-Seidl gratulierten für den Schützenverein Gut Ziel Seugast, bei dem er seit der Wiedergründung 1952 Mitglied ist. Für die Zugbegleiterkameradschaft gratulierten Josef Bernini und Willi Schatz. Auch der Außen- und Sicherheitspolitische Ausschuss schickte Glückwünsche. Altersbedingt musste er seine große Reiselust in ferne Länder aufgeben. Alleine und auch mit seiner Frau Luise besuchte er Amerika, Südafrika, Russland und natürlich Europa. Soweit es die Gesundheit nach einem schweren Sturz im vergangenen Herbst zulässt, kommt er zum Seniorenstammtisch. Und wenn die Seugaster Rentner zu einer Roller-Tour starten, war Rupprecht bis vor wenigen Monaten immer mit dabei. Die Glückwünsche der Marktgemeinde Freihung überbrachten die beiden stellvertretenden Bürgermeister Helmut Klier und Klaus Meißner. Landrat Richard Reisinger schickte eine persönliche Grußbotschaft, die Landkreismedaille und ein Geschenk

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.