05.05.2018 - 08:12 Uhr
ThansteinOberpfalz

Frühlingsschießen der Gaudamen Melanie Blaschke gewinnt Gaudamenschießen

Die Gewinnerin Melanie Blaschke (rechts hinten) mit den weiteren Preisträgern und Blattlschützen, sowie Gaudamenleiterin Renate Stigler (links)
von Ludwig DirscherlProfil

Das Frühlingsschießen der Damen des Grenzlandgaues Oberviechtach beim Gastgeber der Scharfschützen Oberviechtach wurde zu einer gelungenen Abwechslung. 36 Damen folgten der Einladung der Gaudamenleiterin Renate Stigler. Mehr als 20 Sachpreise gab es für die Gewinnerinnen. Unter den Gästen waren Gauliesl Magdalena Schmidt aus Thanstein und Gauschützenmeister Manfred Muck. Mit 93 Ringen erzielte Melanie Blaschke vom VPC Thanstein das beste Ergebnis und durfte sich den ersten Preis aussuchen. Es folgten auf Platz zwei Magdalena Schmidt, Thanstein mit 92 Ringen, Carine Maier, Weiding mit 89 Ringen und Angelika Bösl, Weiding mit 88 Ringen. Die weiteren Plätze belegten Nicole Schmidt, Thanstein (87); Marlene Kohlmeier, Schönsee (85), Renate Habl-Kiesl, Oberviechtach, Tina Süß, Gaisthal und Marina Schießl, Pertolzhofen. Beim aufgelegten Schießen gewann Heike Neumann, Weiding mit 83 Ringen vor Christa Weber, Weiding (81), Heike Hiebenthal, Gaisthal und Christina Eckert, Schönsee. Zum ersten Mal durften die Damen mit dem Kleinkalibergewehr sitzend aufgelegt schießen. Hier gewinnt Beate Becher mit einem 111,4 Teiler vor Rita Bauer und Kathrin Schallmosser. Das obligatorische Schlemmerbüffet durfte natürlich zur Siegerehrung nicht fehlen. Renate Stigler dankte den Schützendamen aus Oberviechtach für die Vorbereitung. Zum Sommerschießen treffen sich die Damen in geselliger Runde im Juli in Schönsee.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.