22.01.2021 - 12:02 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Rotes Kreuz übergibt 600 Masken für Tafelbezieher

Der BRK-Kreisverband Tirschenreuth übergab 600 KN95-Masken an die Tafel für deren Abholer. Tafel-Vorsitzende Nicole Fürst (rechts) dankte stellvertretendem BRK-Kreisgeschäftsführer und -Krisenmanger Sven Lehner.
von Externer BeitragProfil

Zusätzlich zu den vom Freistaat Bayern den Kommunen zur Verfügung gestellten 2,5 Millionen FFP2-Masken hat das Bayerische Rote Kreuz (BRK) seine 73 Kreisverbände nun mit rund 200.000 KN95-Masken beliefert. „Diese können vor Ort von den Kreisverbänden für ideelle und mildtätige Zwecke eingesetzt und ausgegeben werden“, wird Landesgeschäftsführer und Verantwortlicher für das Krisenmanagement im BRK, Leonhard Stärk, in einer Mitteilung zitiert.

„Unsere Lieferung ist diese Woche angekommen“, so der stellvertretende Kreisgeschäftsführer und stellvertretender Krisenmanager des BRK-Kreisverbandes Tirschenreuth, Sven Lehner. Er erklärt weiter: "Wir geben einen Großteil davon, sprich 600 KN95-Masken an die Tafel weiter." Die Masken würden damit unkompliziert und direkt über den Laden in Mitterteich sowie die Ausgabestellen in Erbendorf und Kemnath bei den Landkreisbürgern ankommen, die sich selbst nur schwer welche leisten können. Bei der Übergabe in der BRK-Kreisgeschäftsstelle bedankte sich Tafel-Vorsitzende Nicole Fürst und hob die sehr gute Zusammenarbeit beider Organisationen hervor.

Die restlichen KN95-Masken aus der Zuteilung, die übrigens dem FFP2-Standard im Sinne der Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung genügen, wird das BRK über seine Einrichtungen und Dienste im Landkreis direkt an Personen ausgeben, die diese benötigen, so Lehner.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.