09.05.2018 - 20:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Kennametal-Mitarbeiter unterstützen Erzieherinnen: 2000 Euro für Kinder

Es ist eine schöne Geste der Verbundenheit mit den Menschen in der Region. 2000 Euro haben Kennametal-Mitarbeiter anstelle von Weihnachtsgeschenken lieber für die Kindergärten in der Region gespendet. In erster Linie sollen Einrichtungen bedacht werden, in denen die Mädchen und Buben der Mitarbeiter betreut werden, ließ Betriebsratsvorsitzender Markus Baierl bei der Spendenübergabe in der Kantine des Werks wissen.

Die Vertreter der Kindergärten Trausnitz, Tännesberg, Leuchtenberg, Waldthurn und Neukirchen zu St. Christoph (vorne, von links) erhalten eine Spende in Höhe von 2000 Euro von den Kennametal-Vertretern. Bild: dob
von Elisabeth DobmayerProfil

Stellvertretender Werkleiter Josef Braun hieß die Vertreter aus den fünf Kindergärten aus Tännesberg, Neukirchen zu St. Christoph, Trausnitz, Leuchtenberg und Waldthurn auch stellvertretend für Werkleiter Mario Wild willkommen. Zum dritten Mal in Folge werde eine so hohe Summe an Kindergärten übergeben, betonte Braun. Irgendwann sei im Betriebsrat diese Idee zur Spende für diesen Zweck entstanden, die seither fortgeführt wird, sagte Baierl. "Die Spende kommt von Herzen." Für Bürgermeister Martin Schwandner sei der Kindergarten in Trausnitz eine Besonderheit. Er werde derzeit gebaut. Der "Landkindergarten" mit naturnahem Konzept soll auch eine solide Ausstattung bekommen und im Herbst eröffnen. Für diesen Zweck werde das Geld verwendet, erklärte der Kommunalpolitiker.

Christine Götz, stellvertretende Leiterin des Kindergartens St. Martin aus Tännesberg betonte, dass die Spende in die neue Aquapädagogik zur Anschaffung von Schwimmflügeln fließe. In der Kindertagesstätte St. Josef in Waldhurn lässt Leiterin Sonja Kick eine Kinderbaustelle als Gartenprojekt errichten.

Vor allem die Buben sollen sich wieder mehr mit handwerklichen Tätigkeiten auseinandersetzen. Zuhause in den schön angelegten Gärten hätten die Kinder dazu kaum mehr die Möglichkeit, weiß die Erzieherin. "Vielleicht lernt der eine oder andere wieder einen Handwerksberuf", hoffte Kick. Veronika Rupprecht vom Kindergarten St. Johannes Leuchtenberg erneuert die Sandspielsachen in der Einrichtung, und Anja Thalhauser aus der Kindertagesstätte Neukirchen zu St. Christoph kauft für die Spendensumme neue Kinderfahrzeuge für das Freigelände. Mit dem Geld sollen vor allem Wünsche der Kinder erfüllt werden, für die das "normale" Budget des Trägers nicht vorgesehen ist, betonte Baierl abschließend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.