01.05.2018 - 19:27 Uhr
WiesauOberpfalz

Maibaumaufstellen in Wiesau Brauchtum und Geselligkeit am Rathaus

Seit einigen Jahren bereits bereichert die junge Volkstanzgruppe vom „Stiftländer Heimatverein“ das Maibaumaufstellen in Wiesau. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Zum Maibaumaufstellen in Wiesau gehört nicht nur das Frühlingswahrzeichen mit bunten Girlanden, grünen Kränzen und den traditionellen Zunftzeichen am geschälten Stamm. Ein wichtiger Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung ist dabei auch die Pflege des Brauchtums im Ort. Beim offiziellen Frühlingsauftakt am 1. Mai stehen nämlich auch der „Sterntanz“, das „Mühlradl“ und andere alte Volkstänze im Mittelpunkt, mit denen sich die junge Volkstanzgruppe des „Stiftländer Heimatvereins“ regelmäßig ihrem Publikum vorstellt. Musikalisch unterstützt werden sie von Sylvia Lang und ihrem Akkordeonspiel.

Während der Tanz- und Verschnaufspausen ist der Wiesauer Musikverein an der Reihe. Während am Marktplatz fleißig gearbeitet, getanzt und musiziert wird, darf unter dem Schutz des Rathausvordaches zünftig gefeiert werden. An diesem Dienstagnachmittag lachte sogar der weiß-blaue Himmel. Draußen im Freien zu sitzen, um beim Maibaumaufstellen zuzuschauen, war beim Maiauftakt in Wiesau daher ein besonderes Vergnügen. Umso mehr schmeckte die Bratwurstsemmel, freilich auch eine kühle Halbe vom Fass.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.