11.04.2018 - 22:53 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Ministranten in der Teufelshöhle Vom Altardiener zum Höhlenforscher

von Inge WürthProfil

Ministranten in der Teufelshöhle
Vom Altardiener zum Höhlenforscher
Windischeschenbach wrt
Zu einem interessanten Ausflug machten sich 20 Ministranten der Pfarreiengemeinschaft auf den Weg nach Pottenstein in der fränkischen Schweiz. Nach einer einstündigen Fahrt mit dem Bus, folgte die Führung in der dortigen Teufelshöhle, bei der große und kleine Tropfstein-Gebilde, sowie ein komplettes Höhlenbärenskelett bestaunt werden konnte. Highlight war der große „Barbarossabart“, der seit mehreren hunderttausend Jahren dort „wächst“, und sich im größten und schönsten Raum der Höhle befindet. Anschließend kehrte man in das angrenzende Cafe zur Stärkung ein. Der ein oder andere ließ sich auch ein Eis schmecken. Mit frischer Energie ging es weiter. Das Wildgehege nahe Plech war das nächste Ziel. Rothirsche, Schwarzwild, Wildschweine, Mufflons und viele andere Waldbewohner konnten dabei hautnah erlebt und bestaunt werden. Man war sich einig: der Ausflug war für alle Teilnehmer ein Erlebnis.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.