01.04.2019 - 12:45 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Fahrer stürzt mit über 2,5 Promille aus Lkw-Führerhaus

Mit schweren Kopfverletzungen fand die Polizei einen Lkw-Fahrer auf dem Parkplatz der Rastanlage "Waldnaabtal West" an der A 93 neben seinem Fahrzeug liegend. Der Mann war stark alkoholisiert und offenbar aus dem Führerhaus gefallen.

Die Polizei findet auf einem Rastplatz bei Windischeschenbach einen verletzten Mann neben seinem Lkw liegend.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Am Samstag ging gegen 17 Uhr bei der Verkehrspolizeiinspektion Weiden eine Meldung über einen verletzten Lkw-Fahrer ein. Als die Polizeibeamten an der Tank- und Rastanlage „Waldnaabtal-West“ der A 93 eintrafen, fanden sie auf dem Lkw-Parkplatz eine männliche Person - offensichtlich schwer verletzt - mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde neben einem ukrainischen 40-Tonner-Sattelzug am Boden liegend.

Nach den Ermittlungen der Verkehrspolizei zeigte die Auswertung des digitalen Kontrollgerätes, dass der Lkw-Fahrer seit 9 Uhr auf dem Parkplatz seine Ruhezeit ableistete und in der Zeit offenbar erhebliche Mengen Wodka (deutlich über 2,5 Promille) konsumiert haben musste. Laut Polizeibericht dürfte der Mann aus rund zwei Metern Höhe aus seiner Fahrerkabine auf die Fahrbahn gestürzt und mit dem Kopf am Bordstein aufgeschlagen sein. Anzeichen für eine Fremdeinwirkung liegen nicht vor. Der 37-jährige Ukrainer wurde vom BRK im Klinikum Weiden erstversorgt und zur weiteren Behandlung ins Uniklinikum Regensburg verlegt.

Die Fahrzeugschlüssel behielt die Polizei ein. Der Sattelzug muss nun von einem Ersatzfahrer der ukrainischen Speditionsfirma übernommen und abgeholt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.