08.04.2016 - 14:50 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Almenrausch-Schützen beenden Wintersaison Michael Ruhland neuer König

Die Almenrausch-Schützen haben die Wintersaison abgeschlossen. Vor dem Start in die Sommerpause galt es, nicht nur den "König", sondern auch die Vereinsmeister zu küren.

Schützenkönig 2016 ist Michael Ruhland (Mitte), während die Schützenliesl wieder Christine Nesner (links daneben) heißt. Auch Jugendkönigin Carina Nesner (rechts) und die Ritter (dahinter) freuten sich über den Glückwunsch der Schützenmeisterin Sonja Bauer (links). Bilder: frd (2)
von Christof FröhlichProfil

Oberviechtach-Pirkhof. Schon recht fleißig waren in diesem Jahr die Almenrausch-Schützen Pirkhof, die nach dem Schießen um die Vereinsmeisterschaft, dem Geräucherten-Schießen und der Königsproklamation eine Sommerpause einlegen. Doch zuvor traf sich die Schützenfamilie im Vereinslokal "Hammerschänke" zur Kürung der Sieger.

Die Titel der Vereinsmeister holten sich Carina Nesner (Damen), Maximilian Ruhland (Schützenklasse), Christine Nesner (Altersklasse), Siegfried Plößl (Senioren aufgelegt) und Michael Ruhland (Senioren freihändig). Die besten "Blattln" hatten Sandro Bauer (41-Teiler), Siegfried Plößl (61-Teiler) und Sonja Bauer (64-Teiler) geschossen.

Die vordersten Plätze beim "Geräucherten-Schießen" belegten Maria Verschl mit einem hervorragenden 36-Teiler, vor Maximilian Ruhland (93 Ringe), Heidi Süß (52-Teiler), Norbert Herzog (87 Ringe) und Andrea Schaller (57-Teiler).

Die Würde des Schützenkönigs holte sich in diesem Jahr Michael Ruhland mit einem 95-Teiler vor den Rittern Matthias Schaller und Oswald Schaller.

Wie bereits im Vorjahr heißt die Schützenliesl Christine Nesner (188 Teiler) mit Zenzi Bauer und Gaby Leibl im Gefolge. Jugendkönig wurde Carina Nesner mit einem 309-Teiler vor Michael Schaller und Michael Baumer. Sie alle erhielten ihre Schützenscheibe überreicht.

Die bisherigen Würdenträger sind im wahrsten Sinne des Wortes mit Wurstketten "abgespeist" worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.