Grün-Weiß eröffnet fünfte Jahreszeit
Der Fasching kann kommen

Phantasievolle und kreative Kostüme waren bei den Showtänzen der Garden zu sehen. Die Prinzengarde, das Aushängeschild der Grün-Weißen, sorgte mit ihrem Showtanz "Im Bann des Schlosses" für Aufsehen.
Freizeit
Oberviechtach
09.01.2017
108
0
 
Tanzmariechen Jana Schlagenhaufer wirbelte über das Parkett.

Mit ihrem Faschingsball in der Mehrzweckhalle gab die Faschingsgesellschaft "Grün-Weiß" den Startschuss für die fünfte Jahreszeit. Über 90 Aktive, darunter vier Tanzmariechen, begeisterten die Gäste mit einem Feuerwerk an Tanz und Akrobatik.

Mit den Schlachtrufen "OVI Helau" und "Lari-Fari" wurden die Gäste in der Mehrzweckhalle begrüßt. Präsident Michael Welnhofers besonderer Gruß galt Altbürgermeister und Senator der Garde, Wilfried Neuber sowie der Faschingsgarde "Lari Fari" aus Diesenbach. Diese war wieder mit Präsident Jörg Gabes, Prinzenpaar, Elferrat und Männerballett angereist. Diese Freundschaft der beiden Faschingsgesellschaften fußt auf einer langjährigen gegenseitigen Wertschätzung. Zum wiederholten Male war Gerhard Mandl, ein ehemaliger Bundessenator und Vizepräsident der oberösterreichischen Faschingsgesellschaften zu Gast, der ebenso den neuen Orden erhielt wie Juane Demleitner und der Chef der Firma Saglik (Mantel), die den Verein mit hohen Spenden unterstützt haben.

Kreative Kostüme

Ins Schwärmen gerieten die Besucher beim Anblick der mit viel Kreativität angefertigten Kostüme und Uniformen, die zusammen mit den exakt vorgetragenen Märschen und phantasievollen Tänzen der über 90 tanzbegeisterten jungen Damen einen phantastischen Eindruck hinterließen. Trainerinnen und Aktive haben auch in der 27. Session wieder ein tolles Programm vorbereitet, das das begeisterte Publikum mit großem Applaus belohnte.

Zwischen den Programmteilen unterhielten die Gardemusikanten mit Frontmann Markus Lößl mit guter Tanzmusik und lockten auf das Parkett. Ob Oberkrainer, Schlager oder Mitmachlieder wie Polonaise und "Boblied" - jede Möglichkeit zum Tanzen wurde auch von den Gästen genutzt, die keine direkte Verbindung zur Garde haben. Für einen Zwischenstopp zum Erholen bot sich die "Geisterbar" an.

Gleich vier Tanzmariechen sind das einzigartige Erkennungsmerkmal der "Grün-Weißen". So wirbelten wieder Fabienne Ismail, Anna und Sophie Last sowie Jana Schlagenhaufer mit Begeisterung über das Parkett. Die schneidigen Gardemärsche der Junioren-, Jugend- sowie der Prinzengarde bestachen durch Eleganz und Präzision. Auch über die tollen Schautänze, die mit viel Fantasie vorbereitet wurden, konnten sich die Besucher freuen. Als "Pfadfinder" eröffnete die Juniorengarde den Reigen. Natürlich eroberten die Jüngsten mit ihrem "Clowntanz" die Herzen im Sturm. Lustig ging es auch bei der Jugendgarde zu, die zum aktuellen Thema "Minions" tanzte.

Männerballett begeistert

Ein besonderes Highlight war das Männerballett "Lari-Fari Diesenbach", das das Thema "Alice im Wunderland" mit bunten Kostümen umsetzte und nicht nur das weibliche Geschlecht begeisterte. Präsident Gabes und sein Prinzenpaar tauschten mit Präsident Welnhofer Faschingsorden aus. In den "Bann des Schlosses" wurden die Gäste mit der Prinzengarde gezogen, als sie mit phantastischen Kostümen und gekonnter Tanzkunst für den abschließenden Höhepunkt sorgten.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.