28.06.2017 - 16:54 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Schachverein will Oberpfalzmeisterschaft ausrichten Andreas Zinkl bleibt am Zug

Für das "königliche Spiel" möchte der Schachverein in Zukunft noch mehr Leute begeistern. Bei den Neuwahlen bekam Vorsitzender Andreas Zinkl das Vertrauen ausgesprochen. In zwei Jahren soll die Eisenbarthstadt in den Fokus der Oberpfälzer Schach-Szene rücken.

Die neugewählte Führung des Schachvereins mit (von links) Schriftführerin Nicole Fröhlich, Kassenprüfer Uwe Kamenz, Vorsitzendem Andreas Zinkl, Kassenprüfer Josef Zwack und stellvertretendem Vorsitzenden Manuel Fröhlich. Bild: frd
von Christof FröhlichProfil

(frd) Ein regelrechtes Familienwochenende führte die Mitglieder des Schachvereins zunächst am Freitagabend zu einem Grillabend im Soldatenheim zusammen, später wurde das Eisenbarth-Festspiel besucht. Am Samstagvormittag eröffnete Vorsitzender Dr. Andreas Zinkl die Jahresversammlung. Dabei beschlossen die Mitglieder, dass die dritte Mannschaft ihr Aufstiegsrecht für die Kreisliga I wahrnimmt, das sie sich mit einem zweiten Platz erspielt hatte.

Während die "Zweite" aus der Bezirksliga abstieg, etablierte sich die Erste Mannschaft - nach dem Aufstieg im Vorjahr - in der Oberpfalzliga und wird auch in der kommenden Saison dort die Oberviechtacher Farben vertreten. Jugendleiter und stellvertretender Vorsitzender Manuel Fröhlich erklärte die Nachwuchsgewinnung zum Schwerpunkt der kommenden Spielzeit. Dazu sind "Werbeturniere" in Neunburg vorm Wald, in Schönsee sowie im Oberviechtacher Freibad geplant. Mit aktuell 35 Mitgliedern sei der Verein durchaus noch ausbaufähig, auch Hobbyschachspieler seien im Verein willkommen.

Nach Wiedereröffnung des Emil- Kemmer-Hauses sind die Schachspieler wieder dorthin zu Trainingsabenden und Spieltagen am Sonntag zurückgekehrt. Nach der Kassenbilanz beschlossen die Mitglieder mehrheitlich, den Beitrag für Erwachsene von jährlich 25 auf nun 30 Euro zu erhöhen. Begründet wurde dies damit, da pro Mitglied alleine schon 20 Euro an den Schachverband abgeführt werden müssen.

Um die Vereinskasse etwas aufzubessern, aber auch um den Schachsport in der Region noch bekannter zu machen, wird sich der Verein sowohl am Bürgerfest im Juli als auch am Christkindlmarkt beteiligen. Weiter in Planung sind außerdem Anfängerkurse, eine Vereinsmeisterschaft und eine zusätzliche Online-Vereinsmeisterschaft.

Bei dem Tagesordnungspunkt "Wünsche und Anträge" beantragte Manuel Fröhlich, dass sich der Oberviechtacher Schachverein um die Ausrichtung der Oberpfalzmeisterschaften im Jahr 2019 bewerben soll. Die Mitglieder stimmten diesem Antrag zu. Wegen ihrer häufigen Teilnahme an dieser Veranstaltung sind Fröhlich und sein Vereinskamerad Walter Voith zu "Ehrenmitgliedern" ernannt worden. Bei der abschließenden Neuwahl der Vereinsführung gab es keine Veränderungen. Andreas Zinkl bleibt Vorsitzender, als Stellvertreter wurde Manuel Fröhlich bestätigt (siehe Infokasten). Für die kommende Saison wünschte der Vorsitzende den Spielern aller drei Teams gute Erfolge.

Neuwahl

Vorsitzender: Andreas Zinkl; Stellvertreter/Jugendwart: Manuel Fröhlich; Schatzmeister: Johannes Hilburger; Schriftführer: Nicole Fröhlich; Kassenprüfer: Josef Zwack und Uwe Kamenz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp