Talkshow auf der Bühne

Julia Gruber und Michael Zanner bei den Proben zu dem neuen bemerkenswerten Stück "Lampedusa". Bild: weu
Kultur
Oberviechtach
05.01.2017
85
0

Das Ovigo-Theaterensemble bleibt auch nach einem turbulenten Jahr auf der Überholspur. 2017 sind so viele Produktionen wie noch nie geplant.

Das Ovigo-Theaterensemble hat neben der Heimat Oberviechtach auch feste Spielorte in Regensburg und Neunburg vorm Wald. Nach einem turbulenten Jahr 2016 mit den Stücken "Lucky Happiness Golden Express", "Die Verwandlung" und "Schneewittchen" sowie der Vereinsgründung und dem Bayrischen Amateurtheaterpreis startet 2017 ebenso furios.

Denn mit "Lampedusa" steht ein spannendes, brandaktuelles Schauspiel des "Wallander"-Autors Henning Mankell an. Im Mittelpunkt der Story steht Anna (Julia Gruber), eine junge schwedische Fernsehmoderatorin mit ihrer eigenen Sendung, einem Polit-Talk. Sie hat Titania (Janina Dötterl) eingeladen, eine gebildete Muslima aus Sambia mit heller Hautfarbe, deren Familie in den 70er-Jahren vor Rassismus im benachbarten Uganda geflohen war.

Titania erweist sich jedoch als schwieriger Talkgast. Vorurteile und das Bemühen um gegenseitige Anerkennung spitzen die Situation zu. Zudem hat Titania einen eigenen starken Beweggrund, sich in der Sendung optimal zu präsentieren, der verblüfft. Der künstlerische Leiter von Ovigo, Florian Wein, verspricht "ein packendes Schauspiel mit hochaktuellem Bezug und einem deutlichen Hinweis, wie gefährlich es ist, nur in Schubladen und Vorurteilen zu denken." Am 20. Januar wird das Stück im Pfarrheim Oberviechtach aufgeführt, am 21. Januar in der Schwarzachtalhalle in Neunburg vorm Wald (jeweils 20 Uhr). Karten gibt es bei www.ovigo-theater.de.

Produktionen 2017Die Führungsriege des Theaters hat den Jahreswechsel auch zum Anlass genommen, um zurückzublicken.

Das Jahr 2016 bescherte den jungen Oberpfälzern insgesamt rund 2000 Zuschauer. Vor allem das jüngst aufgeführte Märchen "Schneewittchen" konnte mit fast 1000 Zuschauern in Oberviechtach und Neunburg vorm Wald absahnen. 2017 stehen nun so viele Produktionen wie nie zuvor auf dem Programm: Neben "Lampedusa" wird auch die Komödie "Männerhort", das Jugendstück "Mein Freund, der Schrank", das Drama "Gift", das Kindermusical "Peter Pan" und "Die Verwandlung" als Wiederaufnahme aufgeführt. (weu)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.