08.03.2004 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

21-jähriger BMW-Fahrer gerät ins Schleudern und überschlägt sich - Schwer verletzt Glätte wird zum Verhängnis

von Christof FröhlichProfil

Über weite Strecken waren die Straßen am Samstagnachmittag völlig frei. Doch plötzlich auftretendes "Blitz-Eis" wurde einem 21-jährigen Autofahrer aus dem Stadtgebiet gegen 16.15 Uhr auf der Strecke zwischen Oberviechtach und Gaisthal zum Verhängnis.

Nach der Abzweigung Lind, im Auslauf einer Rechtskurve in Richtung Gaisthal, geriet sein Pkw auf Grund von Eisglätte ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr zirka 25 Meter im linken Straßengraben entlang und prallte frontal gegen einen Wasserdurchlass. Anschließend überschlug sich der BMW mehrmals und kam in der Gegenrichtung auf seinen Rädern zum Stehen.

Der Fahrer, der sich alleine in seinem Fahrzeug befand, wurde dabei schwer verletzt und musste aus dem total demolierten Fahrzeug, mit dem Rettungsspreitzer befreit werden. Den Unfall hatte eine Zeugin beobachtet, die der Kraftfahrer kurz vorher überholt hatte. Die Straße zwischen der Abzweigung Lind und Gaisthal musste durch die Feuerwehren Oberviechtach und Teunz eine Stunde lang völlig abgesperrt werden.

Diese beiden Wehren hatten unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Manfred Pohl auch die Rettungsarbeiten und die Säuberung der Fahrbahn übernommen. Der schwer verletzte Kraftfahrer wurde durch den BRK-Rettungsdienst Oberviechtach an der Unfallstelle erstversorgt und in das Krankenhaus der Eisenbarth-Stadt Oberviechtach eingeliefert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.