14.07.2015 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

25 Jahre Jugendfeuerwehr: Brennende Holzbude im Nu gelöscht

25 Jahre Jugendfeuerwehr: Brennende Holzbude im Nu gelöscht (frd) Neben dem 150-jährigen Gründungsjubiläum der Oberviechtacher Feuerwehr konnte am Wochenende auch das 25-jährige Gründungsjubiläum der Jugendfeuerwehr gefeiert werden, woran der viel zu früh verstorbene Vorsitzende Reinhold Pronold zusammen mit dem langjährigen Kommandanten Robert Hoffmann einen großen Anteil hatte. Die Feuerwehrjugend aus Oberviechtach und Nabburg wollte nicht nur mitfeiern, sondern auch zeigen, dass sie schon (fast) gest
von Christof FröhlichProfil

Neben dem 150-jährigen Gründungsjubiläum der Oberviechtacher Feuerwehr konnte am Wochenende auch das 25-jährige Gründungsjubiläum der Jugendfeuerwehr gefeiert werden, woran der viel zu früh verstorbene Vorsitzende Reinhold Pronold zusammen mit dem langjährigen Kommandanten Robert Hoffmann einen großen Anteil hatte. Die Feuerwehrjugend aus Oberviechtach und Nabburg wollte nicht nur mitfeiern, sondern auch zeigen, dass sie schon (fast) gestandene Feuerwehrmänner und -frauen sind. Für eine Schauübung hatte die Feuerwehrjugend als Brandobjekt eine schnuckelige kleine Bude zusammengezimmert, die fast zu schade zum Anzünden war. Doch ein legalisierter "Brandstifter" setzte die kleine Holzbude in Brand und nach dem Alarm brausten die Löschfahrzeuge heran. Die Jugendlichen bauten von verschiedenen Seiten her mustergültig Löschangriffe auf und schon nach kürzester Zeit konnte das Kommando "Wasser marsch" gegeben werden. Nach nur wenigen Minuten war die hell lodernde Holzbude gelöscht. Dafür brauste von zahlreichen Zuschauern Beifall auf und die Feuerwehrjugend hatte sich damit das schönste Geburtstagsgeschenk" gemacht. Bild: frd

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp