29.08.2014 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Aktivitäten zum Jubiläum "50 Jahre Auferstehungskirche" Ein Symbol für den Reichtum der Gaben

Vor der Auferstehungskirche, im Feld des "Lutherkopfes", gedeihen riesige Kürbisse. Diese werden am 12. Oktober, nach dem Gottesdienst mit Gospelkonzert, als leckere Suppe verspeist. Bild: weu
von Udo WeißProfil

Im neuen Gemeindeboten, der die Aktionen der evangelischen Kirchengemeinde von September bis November enthält, blickt Pfarrer Dr. Harald Knobloch auf den Kinderbibeltag, die Konfirmation und das Luther-Blumenzwiebelprojekt zurück.

Mit Freude verkündet er darin die vielen Spenden bei den vielfältigen Aktionen zum Jubiläumsjahr, die sich auf 21 565,36 Euro belaufen. "Was für eine Leistung!" schreibt er. Zusammen mit den Rücklagen habe die Gemeinde aus eigener Kraft knapp ein Viertel der Bausumme von 120 000 Euro für die notwendige Renovierung des Kirchendaches und der Außenfassade aufgebracht. Sein Dank gilt allen Spendern und Unterstützern im Namen der gesamten Gemeinde.

"Lassen Sie uns gemeinsam weiter an dem Ziel festhalten, unsere wunderschöne und einzigartige Gulbransson-Kirche für künftige Generationen zu erhalten", so der Pfarrer und bittet damit auch weiterhin um Solidarität mit diesem Projekt. Als nächstes großes Fest spricht Dr. Knobloch im Gemeindeboten die Feier zum 50-jährigen Bestehen der Auferstehungskirche an. Am 28. September findet dazu um 9.45 Uhr ein Festgottesdienst statt, den Regionalbischof Dr. Hans Martin Weiß mit seiner Festpredigt mitgestalten wird. Nach dem Gottesdienst begeht die Gemeinde den Tag mit einem Gemeindefest.

Nachdem die Blumenzwiebeln des Luther-Porträts ausgegraben waren, setzten Schüler der Doktor-Eisenbarth-Schule zusammen mit Schulgartenbetreuerin Erna Niederalt und Gabi Gilch Kürbispflanzen in die Erde, die mittlerweile ansehnliche Kürbisse hervorgebracht haben. Bei einem Gospel-Gottesdienst der Gruppe "Good News" (Evangelische Militärseelsorge Lechfeld-Kaufbeuren) am 12. Oktober werden die Früchte zu einer leckeren "Reformationsgedächtnis-Suppe" verarbeitet, die Gerd Reinhard vom "Guggenmoos" in Schönsee abschmecken wird.

"Die Kürbisse sind Symbole dessen, was in 50 Jahren alles durch den Segen Gottes als Reichtum der Gaben in unserer Gemeinde wachsen konnte", schreibt Pfarrer Knobloch in seinem Grußwort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.