29.03.2004 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Bürger unterstützen seit 15 Jahren junge Sportler - Heuer 2660 Euro ausgeschüttet - Neue ... Talenten unter die Arme greifen

Eine Idee hatte am 18. Januar 2004 ihren 15. Geburtstag. Sie hat den Sportlern und Vereinen aus dem Oberviechtacher Stadtgebiet nun schon den stolzen Betrag von 49 727,55 eingebracht, hat Vereinen ihre Jugendarbeit spürbar erleichtert und vielen Einzelsportlern den Weg zu hohen sportlichen Leistungen geebnet.

von Christof FröhlichProfil

Unter dem Motto "Bürger fördern und unterstützen junge Talente im Spitzen- und Breitensport" wurde 1989 auf Initiative von Kreis- und Stadtrat Karl-Heinz Stoppa das "Kuratorium zur Förderung des Spitzen- und Breitensports der Stadt Oberviechtach e. V." gegründet., Dieses setzt sich vornehmlich aus der Geschäftswelt und engagierten Privatpersonen zusammen.

Schon 50 000 Euro

Der Grundgedanke Stoppas war damals, dass sportliche Höchstleistungen fast immer mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden sind, welchen Familie oder Verein nicht alleine leisten können. Unterstützt vom damaligen Bürgermeister Josef Spichtinger und Stadtpfarrer Berthold Helgert wurde das Sportförder-Kuratorium aus der Taufe gehoben und Mitglieder geworben. Seit der Gründung wurden nun fast 50 000 Euro an 20 Vereine und Einzelsportler im Stadtgebiet ausgeschüttet.

Alleine die Tatsache, so war am Donnerstag bei der Mitgliederversammlung und Ausgabe der Fördermittel beim Rechenschaftsbericht der Vorstandschaft zu hören, dass im Stadtgebiet in 19 Sportvereinen annähernd 1000 Kinder und Jugendliche eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung finden, sollte Motivation genug sein, das Kuratorium durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Vereine, Institution oder Firmen jährlich 150 und für Privatpersonen 50 Euro, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Kuratoriums-Vorsitzender Karl-Heinz Stoppa dankte neben den Spendern auch der Geschäftsführerin Christine Pfeil, die sich seit Jahren vorbildlich in dieser ehrenamtlichen Arbeit engagiert. Auch Bürgermeister Wilfried Neuber würdigte das verdienstvolle Engagement des Vereins als eine segensreiche Einrichtung in der Sportstadt Oberviechtach, mit dem der Grundstein für viele große Erfolge (am Vortag waren viele Bayerische-, Oberpfalz- und Kreismeister geehrt worden) gelegt worden war. Das Sportförderkuratorium sei eine Initiative, wie sie sich die Verantwortlichen der Stadt auch in anderen Bereichen wünschte.

Karl-Heinz Stoppa sah es als eines der vorrangigsten Ziele an, noch weitere Mitglieder zu werben. Nach den Berichten und der Entlastung der Vorstandschaft oblag es Christine Pfeil und Katharina Schneider, an die anwesenden Vertreter der Vereine, die Sportfördermittel für dieses Jahr in Höhe vn 2600 Euro auszugeben.

Ankauf von Trikots

Badmintonverein, Handballverein, Karate Dojo "Genbukan", Kolping-Tischtennisverein und Pferdesportverein (alle Oberviechtach) erhielten jeweils 400 Euro. Der TSV Oberviechtach, als Verein mit den meisten Kindern und Jugendlichen, bekam 600 Euro. Die erfolgreiche Volleyballmannschaft der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach wird beim Ankauf einer Sportbekleidung unterstützt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.