06.09.2014 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Deckenbauarbeiten: Bundesstraße 22 zwischen Teunz und Tännesberg nicht befahrbar Vollsperrung beginnt am Montag

Auf der Bundesstraße 22 "Weiden-Cham" werden derzeit Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahnoberfläche vorgenommen. Dies betrifft die beiden Abschnitte zwischen Tännesberg und Teunz sowie anschließend zwischen Teunz und Oberviechtach. Vorarbeiten haben bereits unter Aufrechterhaltung des Verkehrs begonnen.

Kleinere Verkehrsbehinderungen gibt es auf der B 22 zwischen Oberviechtach und Tännesberg schon seit einiger Zeit. Denn bevor die Deckschicht bei Vollsperrung aufgebracht werden kann, sind viele vorbereitende Arbeiten am Straßenrand zu erledigen, wie hier das Abladen von Betonringen. Bild: Portner
von Redaktion OnetzProfil

Ab Montag, 8. September, gegen 8 Uhr, wird als erstes der Abschnitt zwischen Tännesberg und Teunz voll für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung beginnt unmittelbar südlich der Einmündung der Kreisstraße SAD 35 nach Bernhof und erstreckt sich bis zum Kreuzungsbereich der Bundesstraße 22 mit der Staatsstraße 2156 bei Teunz. Der Kreuzungsbereich selbst bleibt während der Sperrzeit uneingeschränkt befahrbar. Auch der dort vorhandene Pendlerparkplatz bleibt anfahrbar. Die Vollsperrung dieses Abschnittes dauert, je nach Witterungsverhältnissen, zwischen einer und eineinhalb Wochen.

Für den Abschnitt zwischen Tännesberg und Teunz und auch für den zweiten Abschnitt zwischen Teunz und Oberviechtach erfolgt die Umleitung des Fernverkehrs im Zuge der Bundesstraße 22 weiträumig ab Rötz über Neunburg vorm Wald (Staatsstraße 2151) zur Anschlussstelle "Schwarzenfeld". Von dort über die Bundesautobahn A 93 nach Weiden. In Gegenrichtung wird ab Wieselrieth über die Bundesautobahn A 6 in Richtung Wernberg und weiter über die Bundesautobahn A 93 in Richtung Schwandorf umgeleitet. Von dort ab der Anschlussstelle "Schwandorf-Mitte" über die Bundesstraße 85 in Richtung Cham.

Der Verkehr zwischen den Gemeinden wird ab Lampenricht über die Kreisstraße SAD 35 und die Staatsstraße 2157 über Bernhof/Atzenhof/Kaltenthal nach Pfreimd umgeleitet. Von dort über die Kreisstraße SAD 54 nach Nabburg und weiter über die Staatsstraße 2157 über Unteraich nach Teunz. Ebenso in Gegenrichtung. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Sperrbereich weiträumig zu umfahren. Die Vollsperrung für den zweiten Abschnitt zwischen Teunz und Oberviechtach (Staatsstraße 2159 nach Niedermurach) erfolgt nach Fertigstellung des ersten Abschnittes. Hier ist mit einer Sperrdauer von eineinhalb Wochen zu rechnen.

Damit wird der zweite Abschnitt (Teunz - Oberviechtach) voraussichtlich bis Freitag, 26. September voll für den Verkehr gesperrt sein. Hierzu erfolgt nochmals eine eigene Information.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp