Im Test deutlich neben der Spur

Lokales
Oberviechtach
19.04.2013
1
0
Alkohol am Steuer - das ist kein Kavaliersdelikt. Wie sehr dadurch das Reaktionsvermögen beeinträchtigt ist, machte ein Team des ADAC Nordbayern den Schülern am Oberviechtacher Ortenburg-Gymnasium mit einem simulierten Rauschzustand klar.

Unfallursache Nummer eins ist bei jungen Fahrern nicht angepasste Geschwindigkeit, gefolgt von Abstandsfehlern und Vorfahrtverletzungen. Dann aber spielen schon Alkohol und Drogen eine große Rolle. Wie ein Rausch wirkt, konnten die Schüler mit Hilfe einer "Rauschbrille" erfahren: Beim Durchlaufen eines Parcours lagen mit diesem Handicap viele deutlich neben der Spur. Sie konnten so gefahrlos testen, wie sich Alkohol am Steuer auswirkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.